Der 29-Jährige verlor in der gesamten Partie nur einmal seinen Aufschlag, das genügte Isner aber, um die Begegnung nach 81 Minuten für sich zu entscheiden. Zuletzt hatte Zverev in Basel den Finaleinzug nur knapp verpasst.