Sie dürften das Spiel nicht mehr sehen, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag. Zu dem Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga erwarteten die Sicherheitskräfte rund 1500 gewaltbereite Fans. Die gesamte niedersächsische Bereitschaftspolizei ist im Einsatz. Unterstützung gibt es auch aus anderen Bundesländern.