Bundestrainer Joachim Löw stehen damit im Fritz-Walter-Stadion noch 17 Feldspieler und drei Torhüter zur Verfügung. Nach dem 3:1 gegen Nordirland, mit dem sich Weltmeister Deutschland bereits vorzeitig für die WM 2018 in Russland qualifizieren konnte, hatte bereits Toni Kroos das DFB-Team verlassen. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid wird gegen Aserbaidschan geschont, er soll eine Rippenprellung endgültig auskurieren.