Trotz der Niederlage bleiben die Bamberger auf Playoff-Platz acht, zwei Siege vor medi Bayreuth und den Fraport Skyliners aus Frankfurt. Die Hamburger festigten mit dem sechsten Erfolg in Serie und dem insgesamt 16. Saisonsieg Rang sechs. Bester Werfer der Partie war Towers-Center Maik Kotsar mit einem persönlichen Bundesliga-Bestwert von 22 Punkten.

Meister Alba Berlin setzte sich bei den Telekom Baskets Bonn mit 80:75 (37:42) durch und bleibt Zweiter. Die Albatrosse kamen zwei Tage nach der Euroleague-Niederlage gegen Valencia schlecht in die Partie und lagen nach drei Minuten mit 0:13 zurück. In der Folge wurden die Berliner aber deutlich besser und behielten letztlich die Oberhand.

Der Tabellenvierte EWE Baskets Oldenburg deklassierte s. Oliver Würzburg mit 116:66 (48:32) und feierte den höchsten Auswärtssieg der Club-Historie, die fünftplatzierten Hakro Merlins Crailsheim verloren in Frankfurt mit 84:92 (44:42).

© dpa-infocom, dpa:210404-99-83586/3