Igualada

Arndt gewinnt achte Vuelta-Etappe - Edet übernimmt Führung

Der Deutsche Niklas Arndt hat völlig überraschend die achte Etappe der Radprofis bei der Vuelta gewonnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nikias Arndt
Sieger der 8. Vuelta-Etappe: Nikias Arndt vom Team Sunweb. Foto: Yuzuru Sunada/BELGA

Dem 27-Jährigen vom Team Sunweb gelang am Samstag auf dem 166,9 Kilometer langen Teilstück von Valls nach Igualada sein Erfolg aus einer Ausreißergruppe bei der Spanien-Rundfahrt. Die Plätze zwei und drei belegten Alex Aranburu (Spanien) sowie der Belgier Tosh Van der Sande.

Im strömenden Regen blieb Arndt cool und setzte sich gegen seine Rivalen erst auf der Zielgeraden durch. «Das ist atemberaubend. Dass ich das geschafft habe, ist unglaublich. Ich bin superglücklich», sagte Arndt in einer ersten Reaktion. «Das ist einer der besten Tage meiner Karriere.»

Die Gesamtführung holte sich überraschend der Franzose Nicolas Edet, der ebenfalls in Arndts Gruppe war. Für die Favoriten um Kolumbiens Miguel Angel Lopez und den slowenischen Ex-Skispringer Primoz Roglic dürfte Edet aber keine Gefahr darstellen. Am Sonntag wartet die nur 94,4 Kilometer lange, aber extrem schwere Etappe von Andorra la Vella nach Cortals d'Encamp. Am Montag ist dann Ruhetag.