Der Katari setzte sich am Dienstag auf der Etappe von Nazca nach Arequipa durch und wiederholte seinen Erfolg vom Montag. In der Gesamtwertung liegt der Buggy-Fahrer und Sieger von 2011 nur noch 5:16 Minuten hinter dem Titelverteidiger aus Frankreich. Auf Rang drei kletterten der Südafrikaner Giniel de Villiers und dessen Beifahrer Dirk von Zitzewitz aus Karlshof.

Einen weiteren Rückschlag erlebte Carlos Sainz: Der Spanier blieb mehrmals stehen und verlor dabei Minuten um Minuten. Zudem revidierte die Rennleitung ihre Entscheidung, dem Gewinner von 2010 und dessen Beifahrer Timo Gottschalk wegen eines Satelliten-Fehlers am Sonntag mehr als 21 Minuten gutzuschreiben. Als 24. der Gesamtwertung haben Sainz/Gottschalk nun schon 3:18:09 Stunden Rückstand auf Peterhansel.