Im Viertelfinale des Rasen-Turniers trifft die 27-Jährige auf die Weltranglisten-Fünfte Caroline Wozniacki aus Dänemark. Für Deutschlands derzeit beste Spielerin Angelique Kerber war die Wimbledon-Generalprobe schon vor dem ersten Aufschlag beendet gewesen: Die Kielerin war wegen einer leichten Viruserkrankung nicht angetreten.