Dritter wurde der Kroate Ivica Kostelic, der sich zudem in der Kombination aus Abfahrt und Slalom bei den Hahnenkammrennen zum vierten Mal hintereinander den Spitzenplatz auf dem Podest sicherte. Fritz Dopfer bestätigte eine Woche vor den Weltmeisterschaften seine gute Form und kam auf Platz sieben.