Ehrhoff hatte mit seinem Team die Playoffs in der nordamerikanischen Liga NHL verpasst. Er wird nach Saisonende zunächst mit seiner Familie nach Deutschland zurückkehren und anschließend zum Nationalteam nach Helsinki fliegen. «Nach der verpassten Olympia-Qualifikation muss der Klassenerhalt unser erstes Ziel sein. Was dann noch drin ist, muss man sehen», sagte der 30-Jährige. Ehrhoff hatte zuletzt 2010 bei der Heim-WM für Deutschland gespielt und war überraschend mit der Mannschaft Vierter geworden.

Das Team des Deutschen Eishockey-Bundes trifft in der Vorrunde vom 3. Mai an unter anderem auf Titelverteidiger Russland, den WM-Zweiten Slowakei sowie Gastgeber Finnland.