Der Red-Bull-Pilot schaffte neben Platz eins im Rennen auch die Pole Position, die schnellste Rennrunde und führte den Grand Prix von Anfang bis Ende an. Das gleiche Kunststück war Vettel bereits 2011 in Indien gelungen.

Zuvor hatten in diesem Jahrtausend nur Michael Schumacher (2x) und Fernando Alonso einen Grand Slam geschafft. Rekordhalter ist Jim Clark. Der Brite fuhr in den 60er Jahren achtmal einen Grand Slam heraus. Insgesamt haben nur 22 Formel-1-Piloten jemals einen Grand Slam vollbracht. Vettel zog in der ewigen Bestenliste mit Juan Manuel Fangio, Jack Brabham und Mika Häkkinen gleich.

Rang Fahrer Grand Slams
1. Jim Clark (GBR) 8
2. Alberto Ascari (ITA) 5
Michael Schumacher (Kerpen) 5
4. Nigel Mansell (GBR) 4
Ayrton Senna (BRA) 4
Jackie Stewart (GBR) 4
7. Nelson Piquet (BRA) 3
8. Jack Brabham (AUS) 2
Juan Manuel Fangio (ARG) 2
Mika Häkkinen (FIN) 2
Sebastian Vettel (Heppenheim) 2
12. Fernando Alonso (SPA) 1
Gerhard Berger (AUT) 1
Mike Hawthorn (GBR) 1
Damon Hill (GBR) 1
Jacky Ickx (BEL) 1
Jacques Lafitte (FRA) 1
Niki Lauda (AUT) 1
Stirling Moss (GBR) 1
Clay Regazzoni (SUI) 1
Jo Siffert (SUI) 1
Gilles Villeneuve (CAN) 1