München/London
EM 2021

Deutschland gegen England: Diese Teams stehen im Achtelfinale - und das sind mögliche Gegner der DFB-Elf im Viertelfinale

Deutschland steht im Achtelfinale der EM 2021. In Wembley trifft die Nationalelf auf England. In der Runde der letzten 16 Mannschaften erwarten uns noch weitere packende Duelle. Wer hat es alles in die K.o.-Runde geschafft?
EM2020 - Steht das Achtelfinale schon fest?
Gegen wen könnte Deutschland spielen? Foto: jorono/pixabay.com
  • Deutschland zieht nach Remis gegen Ungarn ins EM-Achtelfinale ein
  • Gegner in der Runde der letzten 16 ist England 
  • Alle Spiele und Termine im Achtelfinale im Überblick
  • Das sind mögliche Gegner der DFB-Elf im Viertelfinale, Halbfinale und Finale

Gerade nochmal gut gegangen! So könnte man den Fußballabend am Mittwoch in München wohl auf den Punkt bringen. Mit Müh und Not ringt die DFB-Elf stark verteidigenden Ungarn ein 2:2 (0:1) ab und zieht damit als Zweiter der Gruppe F ins Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft ein. Gruppensieger in der "Todesgruppe" F wird Frankreich - aber auch der Gruppendritte Portugal hat es aufgrund des Turniermodus (auch die vier besten Gruppendritten kommen in die nächste Runde) ins Achtelfinale geschafft. Wer ist noch alles dabei? Wann spielt die deutsche Elf das nächste Mal? Und wie würde es bei einem Sieg für die Mannschaft von Trainer Jogi Löw weitergehen?

EM 2021: Das EM-Achtelfinale - das sind Teams, Termine und Spielorte

16 von 24 teilnehmenden Mannschaften haben es ins Achtelfinale der EM geschafft. Neben den Gruppenersten und -zweiten kommen auch vier der sechs Gruppendritten in die K.o.-Runde. 

So sehen die Paarungen im Achtelfinale aus:

  • Wales - Dänemark am Samstag, 26. Juni, um 18 Uhr in Amsterdam (Achtelfinale 1)
  • Italien - Österreich am Samstag, 26. Juni, um 21 Uhr in London (AF2)
  • Niederlande - Tschechien am Sonntag, 27. Juni, um 18 Uhr in Budapest (AF3)
  • Belgien - Portugal am Sonntag, 27. Juni, um 21 Uhr in Sevilla (AF4)
  • Kroatien - Spanien am Montag, 28. Juni, um 18 Uhr in Kopenhagen (AF5)
  • Frankreich - Schweiz am Montag, 28. Juni, um 21 Uhr in Bukarest (AF6)
  • England - Deutschland am Dienstag, 29. Juni, um 18 Uhr in London (AF7)
  • Schweden - Ukraine am Dienstag, 29. Juni, um 21 Uhr in Glasgow (AF8)

Nach Deutschland gegen England: Das wären die Gegner

Die DFB-Elf trifft also am kommenden Dienstag in Wembley auf den Sieger der Gruppe D, nämlich England. Das ist zwar ein großer Name und die Engländer haben in London natürlich ein "Heimspiel" - wer die Auftritte der Mannschaft von Coach Gareth Southgate jedoch genauer verfolgt hat, der weiß, dass die Briten bislang alles andere als überzeugt haben. 

In der Vorrunde gewann England 1:0 gegen Kroatien, darauf folgte ein unterhaltungsarmer und torloser Kick gegen den ungeliebten Nachbarn aus Schottland und zum Abschluss ein 1:0 über Tschechien. Zwei Tore reichten England also schon zum Gruppensieg. Angst vor diesem Gegner muss die deutsche Elf nicht haben - zumindest nicht, wenn sie an die Leistung aus dem Portugal-Spiel anknüpfen kann. Erwischt man eher einen Tag wie am Mittwochabend gegen Ungarn, dann wird das England-Spiel wohl das letzte für die DFB-Elf und das Ende der Ära Löw. 

Mal angenommen, die Nationalelf gewinnt (wie auch immer) am Dienstag gegen England - wie geht es dann weiter im Turnier? Laut EM-Spielplan würde "die Mannschaft" dann ins "Viertelfinale 4" einziehen. Dieses steigt am Samstag, 3. Juli, um 21 in Rom. Gegner ist der Sieger des "Achtelfinales 8", also entweder Schweden oder die Ukraine. Das klingt machbar für die deutsche Elf. 

Deutschland im Finale der EM 2021? Hochkaräter wie Italien, Belgien oder Frankreich warten schon

Sollte man sich dann im Viertelfinale in Rom gegen Schweden oder die Ukraine durchsetzen, würde man für das Halbfinale erneut nach London reisen. Dieses findet am Mittwoch, 7. Juli, um 21 Uhr statt. Aktuell mögliche Gegner im Halbfinale für die DFB-Elf wären: Niederlande, Tschechien, Wales oder Dänemark.

Zur Fußball-EM: Hier geht es zum offiziellen Fanshop des DFB

Schafft es Deutschland, auch das Halbfinale siegreich zu gestalten, so würde sie im Finale - ebenfalls in London - am 11. Juli um 21 Uhr antreten. Wer hier der Gegner sein wird, ist schwer vorherzusehen. Möglich wären hier etwa Gegner wie Italien, Belgien oder Spanien - oder es kommt zum Wiedersehen mit einem der deutschen Gruppengegner: Frankreich oder Portugal. Aber das sind momentan alles nur Rechenspiele. Bis zum Finale in London ist es noch ein weiter Weg für die deutsche Elf. Und eins ist klar: Sie wird sich steigern müssen.

Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.