Dallas
Letztes NBA-Spiel

"Einer der größten Franken aller Zeiten": Emotionaler Tränen-Abschied von Dirk Nowitzki

Mit großen Emotionen hat Basketball-Superstar Dirk Nowitzki seine glorreiche NBA-Laufbahn endgültig beendet. inFranken.de hat die besten und emotionalsten Reaktionen zum Rücktritt des 40-jährigen Ausnahmesportlers aus Franken gesammelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dirk Nowitzki (r) von den Dallas Mavericks weint während er sich bei den Fans bedankt, nachdem er sich ein Video angesehen hat, das ihm zu Ehren von den San Antonio Spurs abgespielt wurde. Foto: Darren Abate/AP/dpa
Dirk Nowitzki (r) von den Dallas Mavericks weint während er sich bei den Fans bedankt, nachdem er sich ein Video angesehen hat, das ihm zu Ehren von den San Antonio Spurs abgespielt wurde. Foto: Darren Abate/AP/dpa

Schon vor dem letzten Spiel bei den San Antonio Spurs rührte ein knapp zweiminütiges Video der Gastgeber unter dem Motto "Thank you, Dirk" den 40 Jahre alten Profi der Dallas Mavericks zu Tränen. Nachdem Nowitzki bei der sportlich bedeutungslosen 94:105-Niederlage noch einmal 20 Punkte erzielte, wurde der Flieger mit dem Würzburger und den Mavs nachts von der Feuerwehr mit einer Wasserfontäne auf dem Rollfeld wieder in Dallas begrüßt.

Dirk Nowitzki: 20 Punkte im letzten NBA-Spiel für die Dallas Mavericks

Dort beginnt ein neues Leben. "Klar werde ich das vermissen, für Monate, für ein paar Jahre - oder für immer, keine Ahnung", sagte Nowitzki nach der Partie ein wenig sentimental, aber voller Vorfreude: "Ich habe schon viel verpasst bei den Kids, sie ändern sich von Woche zu Woche, da vermisst man schon viel."

Dirk Nowitzki: Seiner Zeit weit voraus - lesen Sie hier mehr über die eindrucksvolle Karriere von Dirk Nowitzki und seinen Anfängen in Franken

Einen Tag nach der Abschiedsgala vor heimischer Kulisse beim 120:109 gegen Phoenix Suns fand das letzte Hurra nach über zwei Dekaden ausgerechnet beim Dauerkonkurrenten aus Texas statt. "Ich hatte gegen die Spurs tolle Serien, ich habe eine Menge Respekt vor der Organisation", sagte Nowitzki.

Und auch der Gegner erwies ihm die Ehre. "Dirk ist ein großer Leader, er hatte eine einzigartige Karriere. Er hat es immer gehasst, zu verlieren", lobte Spurs-Coach Gregg Popovich in höchsten Tönen. Am Parkettrand winkte die Trainerlegende einen übereifrigen Verteidiger beiseite, so dass Nowitzki im Eins-gegen-Eins-Duell knapp 50 Sekunden vor Ende im Rückwärtsfallen seine letzten NBA-Punkte erzielte. Mit insgesamt 31 560 Zählern in regulären Saisonspielen liegt der Meister von 2011 vorerst auf Rang sechs der ewigen Bestenliste direkt hinter dem legendären Michael Jordan.

Standing Ovations bei Auswechslung von Nowitzki

46,8 Sekunden vor Schluss wurde Nowitzki letztmals ausgewechselt, weshalb sich das Publikum komplett von seinen Sitzen erhob und für ihn applaudierte. "Ich habe versucht, so gut es geht, meine Gefühle zusammenzuhalten. Aber hier und da war es schwer", sagte er.

Mit den Spurs um ihr jahrelang sehr erfolgreiches Star-Trio Tim Duncan, Manu Ginobili und Tony Parker hatte sich Nowitzki in den Playoffs immer wieder heiße Duelle geliefert. Als sich der Mavericks-Star zum Abschluss seiner 21. Saison nochmal die Ehre gab, war aber keiner seiner Rivalen mehr da: der Franzose Parker lässt seine Karriere bei den Charlotte Hornets ausklingen, Duncan und Ginobili sind bereits zurückgetreten.

Das plant Nowitzki für die Zeit nach der Basketball-Karriere

Nun ist auch die ruhmreiche Laufbahn von Nowitzki vorbei. Am Donnerstag stand noch eine Pressekonferenz an, anschließend will er den neuen Lebensabschnitt mit seiner Familie genießen. "Ich werde viel Zeit mit den Kids verbringen, ein bisschen Tennis spielen und Spaß haben, ein bisschen Wein trinken und die Seele und den Körper mal baumeln lassen", kündigte er an. Im Sommer stehe eine "kleine Geburtstagsparty" zum 41. an, danach will er mit Ehefrau Jessica und den drei Kindern anfangen, zu reisen. Und auch sonst rechnet Nowitzki mit genügend Beschäftigung im Leben als Basketball-Rentner. "Meine Frau wird schon genug Sachen im Haushalt finden", sagte er mit einem Schmunzeln.

Lesen Sie auch: Das sagen Nowitzkis Weggefährten: "Stets seinen eigenen Weg gegangen"

Die besten Reaktionen zum Nowitzki-Abschied

"Er hat eine Super-Karriere, Hall of Fame. Nicht nur was er für den deutschen Basketball, den US-Basketball, den weltweiten Basketball gemacht hat, ist super, sondern er ist einfach ein guter Mensch. Dirk ist ein Beispiel für jeden, er kam aus einem kleinen Dorf und ist ein NBA-Superstar geworden. Man kann es halt packen."

(Ex-NBA-Profi Detlef Schrempf, der Nowitzki am Dienstag vor dessen Rücktrittsankündigung ehrte)

"Er hat gezeigt, dass Weltstar-Sein durchaus zu hundert Prozent damit verbunden sein kann, menschlich geerdet zu bleiben, menschlich trotz größter sportlicher Erfolge die allerhöchste Qualität zu haben. Das hat eine Strahlkraft, die über das rein Sportliche weit hinaus geht. Er ist ein Leitbild für junge Menschen, Leuchtturm, Orientierungshilfe, das ist schwer mit Worten zu fassen. Er ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass die ganz Großen deshalb die ganz Großen sind, weil sie bereit sind Dinge zu tun, die andere sich nie abverlangen würden. Diese Größe mit den eigenen Augen erfahren zu dürfen, ist ein riesiges Privileg."

(Der frühere Bundestrainer Dirk Bauermann zur Deutschen Presse-Agentur)

"Er ist einer der Größten überhaupt."

(NBA-Superstar LeBron James via Videobotschaft)

"Ich liebe dich."

(Ex-NBA-Superstar Shaquille O'Neal via Videobotschaft auf deutsch)

"Dieses Jahr gab es in allen Arenen solch eine Welle an Liebe und Respekt für dich und deine Karriere. Das war das Herzerwärmenste, das ich ihn elf Jahre gesehen habe. Du gibst so viel und bittest um so wenig - das inspiriert uns alle, bessere Menschen zu sein. Das ist dein größtes Vermächtnis."

(Rick Carlisle, Trainer der Dallas Mavericks, bei der Zeremonie zu Ehren Nowitzkis in Dallas)

"Dirk, es war eine Ehre dir zuzuschauen. Das Spiel ist ein besseres wegen dir."

(NBA-Legende Larry Bird bei der Zeremonie zu Ehren Nowitzkis in Dallas)

"Er ist der netteste Mensch aller Zeiten."

(NBA-Legende Charles Barkley bei der Zeremonie zu Ehren Nowitzkis in Dallas)

"Er hat uns die letzten 21 Jahre inspiriert. Mann, du warst eine Inspiration für mich. Du hast dieses Spiel auf die richtige Art gespielt."

(NBA-Legende Scottie Pippen bei der Zeremonie zu Ehren Nowitzkis in Dallas)

"Einer der allergrößten Sportler den diese Welt jemals gesehen hat! Unfassbar was du geleistet hast, Dirk! Du bist nicht nur ein großes Vorbild für uns alle, sondern eine wahre Legende! Danke für die unzähligen großartigen Momente!"

(Rodel-Olympiasieger Felix Loch bei Twitter)

"Es war ein großes Privileg & Geschenk, in Deiner Generation aufwachsen zu dürfen. Du bist der coolste und zugleich menschlichste Sportler aller Zeiten. Du bist der wichtigste Sportbotschafter Deutschlands ...weltweit. 21 Jahre warst du Vorbild und hast eine ganze Sportart getragen. Millionen von Kids wollten so sein wie du. Und wenn sie nur annähernd so werden wie du, dann wird mir nicht Angst und Bange.

(Der frühere Handballer Stefan Kretzschmar bei Instagram)

"Danke für die 2 Medaillen... und vieles mehr!"

(Ex-Nationalmannschaftsmitspieler Marko Pesic bei Twitter)

"Ein herausragender Basketballspieler, ein großer Sportsmann und ein einzigartiger Botschafter unseres Landes! Danke Dirk #Nowitzki!"

(Das Auswärtige Amt bei Twitter)

"Was für eine Karriere @swish41. Ich wünsche dir das Beste für dein Leben nach dem Sport. Vielleicht finden wir etwas Zeit, um zusammen skizufahren."

(Alpin-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch bei Twitter)

"Was ein fantastischer Sportsmann!!!! Danke für 21 großartige Jahre, @swish41"

(Der frühere Fußball-Weltmeister Thomas Müller bei Twitter)

"Dirk Nowitzki ist nicht nur einer der längsten, sondern auch der größten Franken aller Zeiten. Dirk ist der Weltstar aus Würzburg, der immer seiner Heimat und den Menschen in Franken verbunden geblieben ist. Er geht als bester deutscher Basketballer und menschlicher Superstar der NBA in die Sportgeschichte ein. Durch seine ehrliche Art und sein soziales Engagement hat er in Franken und Amerika viele Menschen persönlich berührt."

(Bayerns Ministerpräsident Markus Söder zur Deutschen Presse-Agentur)

"Wer am Ende einer sagenhaften Karriere in der ewigen NBA-Scorerliste direkt hinter Michael Jordan steht und sogar einen Meistertitel verbuchen konnte, der hat auf dem Platz alles richtig gemacht. Aber nicht nur hier - in den größten Basketball-Arenen der Welt - war und ist Dirk Nowitzki ein Vorbild."

(Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt in einer Mitteilung)