Unterföhring
Fußball

Königsklasse im TV: Hier sehen Sie die Spiele der Champions League 2018/19

Im Free-TV gibt´s die Champions League 2018/19 nicht mehr zu sehen. Auch Facebook mischt ab sofort bei den Übertragungsrechten mit. Auf welchem Pay-TV-Sender Sie welche Spiele sehen können, erfahren Sie hier.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lange Gesichter bei den Fußballfans: Wer ab September die Spieler der Champions League sehen will, muss bezahlen.  Foto: Nick Potts/dpa
Lange Gesichter bei den Fußballfans: Wer ab September die Spieler der Champions League sehen will, muss bezahlen. Foto: Nick Potts/dpa

Bereits seit Juni letzten Jahres ist bekannt, dass Fußballfans die Spiele der kommenden Champions League-Saison nicht mehr wie gewohnt im Free-TV sehen werden können. Ab der Saison 2018/19 teilen sich der Pay-TV-Sender "Sky" und der Streamingdienst "DAZN" die Übertragungsrechte. Der Schlüssel zur Aufteilung der Partien ist allerdings nicht so leicht verständlich, auch, weil es neue Anstoßzeiten gibt. Anstatt des bisher üblichen Anpfiffs um 20.45 Uhr wird in der Gruppenphase ab sofort zu zwei Zeiten angestoßen: Um 18.55 Uhr und um 21 Uhr. inFranken.de erklärt, wann Sie bei welchem der beiden Anbieter was sehen.

Mehr Spiele auf DAZN - Konferenz weiter bei Sky

Nach den neuen Übertragungsrechten wird das Streaming-Portal DAZNknapp dreimal so viele Live-Spiele zeigen wieSky. Der Pay-TV-Sender bietet künftig vor allem die bekannten Konferenzschaltungen. Pro Tag und Anstoßzeit wird eine Konferenz übertragen werden. In der Gruppenphase wird DAZN 84 Live-Spiele zeigen, während bei Sky nur 12 Spiele in voller Länge zu sehen sein werden. An 9 der 12 Spieltage der Gruppenphase wird Sky ein Erstwahlrecht haben, welches der Spiele live gezeigt werden soll. Das betrifft alle Mittwochs-Spieltage sowie drei Dienstags-Spieltage. An den restlichen Dienstagen liegt dieses Erstwahlrecht bei DAZN.

Übertragung der KO-Phase abhängig von deutschem Abschneiden

Ab dem Achtelfinale hat auch ein mögliches Überstehen der Gruppenphase der vier deutschen Vertreter Einfluss auf die Übertragung. Denn: Sollte im Achtelfinale nur noch eine deutsche Mannschaft vertreten sein, übertragen beide Anbieter dessen Hin- und Rückspiel parallel. Ansonsten zeigen Sky und DAZN von den acht Partien jeweils vier live. Außerdem wird es sowohl bei den Hin- als auch bei den Rückspielen eine Konferenz auf Sky geben.

Auch im Viertelfinale werden die vier Spiele geteilt, so dass jeweils zwei Begegnungen pro Anbieter laufen. Auch hier hat der Pay-TV-Sender das Vorwahlrecht gegenüber dem Streaming-Dienst. Hier sind die Auswirkungen des Abschneidens der deutschen Mannschaften noch deutlicher. Normalerweise würde Sky neben der Konferenz am Hin- und Rückspieltag je zwei Partien live zeigen. Da aber alle Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt werden, könnten bei einem Weiterkommen von drei oder vier deutschen Mannschaften bis zu vier Viertelfinalpartien live auf Sky laufen, falls die Deutschen Mannschaften nicht direkt aufeinander treffen.

Halbfinals und Finale

Ab der Runde der letzten vier sind dann alle Hin- und Rückspiele sowohl bei DAZN als auch bei Sky zu sehen. Das heißt die Übertragungen laufen parallel, unabhängig davon, ob dann noch eine deutsche Mannschaft im Wettbewerb vertreten ist.

Im Free-TV ist das Endspiel der Königsklasse nur dann zu sehen, wenn ein deutsches Team im Finale der Champions League im Madrider Wanda Metropolitano-Stadion steht. Die Übertragung könnte dann theoretisch auf dem hauseigene "Sky Sports News" laufen, der auch ohne Abo empfangbar ist.

Das kostet ein Abo bei den beiden Anbietern

Auf Sky gibt es zwei Möglichkeiten in der kommenden Saison die Champions League zu sehen:

  • Sky-Ticket Supersport: Das Angebot gilt jeweils für einen Monat und ist monatlich kündbar. Den ersten Monat gibt es aktuell für 9,99€ - danach fallen pro Monat Kosten von 29,99€ an.
  • Sky Sport Ticket jetzt für nur 9,99 Euro holen
  • Sky Sport Paket: Das Champions League- Angebot von Sky ist bei einer Mindestvertragslaufzeit von 23 Monaten erhältlich. Die ersten zwölf Monate kostet das 24,99€ im Monat, ab dem 13. Monat müssen dann 49,99€ monatlich bezahlt werden.
  • Sky Sport Paket für 24,99 Euro monatlich
  • DAZN-Abo:Beim Streaming-Portal gibt es ein allgemeines Angebot. Das kostet konstant 9,99€ und ist monatlich kündbar. Den ersten Monat gibt es sogar gratis.
  • DAZN Abo für 9,99 Euro im Monat inkl. 1 Gratismonat

Übersicht der gezeigten Spiele...

...Bei Sky

  • Gruppenphase: Neun Live-Übertragungen an den Mittwochsspieltagen und an drei Dienstagsspieltagen plus Konferenzen an allen Spieltagen.
  • Achtelfinale: Live-Übertragung von vier der acht Begegnungen an Hin- und Rückspieldatum zusätzlich der Konferenzen
  • Viertelfinale:Je zwei der vier Partien live bei Hin- und Rückspiel neben der Konferenz
  • Halbfinale und Finale: Alle Spiele der Halbfinalrunde sowie das Finale live und in voller Länge. Sollte ein deutsches Team im Finale stehen, ist das Spiel außerhalb des Pay-TV-Abos empfangbar

...Bei DAZN

  • Gruppenphase: 84 der 96 Partien live und in voller Länge
  • Achtelfinale: Je vier der acht Partien pro Spieltag als Live-Übertragung
  • Viertelfinale: Je zwei der vier Begegnungen pro Spieltag Live verfügbar
  • Halbfinale und Finale: Alle Halbfinalbegegnungen sowie das Endspiel live

Auch Facebook zeigt ab sofort die Spiele der Königsklasse

Der Internetriese aus den USA möchte künftig auch bei Sportübertragungen mitmischen und ist mit dem Champions-League-Deal nun in den Anbietermarkt vorgestoßen. Laut dem europäischen Fußballbund UEFA hat sich Facebook Übertragungsrechte für die Champions League in Lateinamerika bis 2021 gesichert. Demnächst werden pro Spielzeit 32 Partien über Live-Streams auf der Facebook-Seite der Champions League zu sehen sein. Auch das Endspiel und der europäische Supercup sind im Rechtepaket mit inbegriffen. Zuvor hatte Facebook bereits Rechte an der spanischen LaLiga und der Premier League aus England erworben, diese gelten allerdings nur für den indischen Subkontinent.

Verwandte Artikel