Bamberg
Basketball

Abschied unter Tränen

Wie schon am Mittwoch gegen Italien war Dennis Schröder erneut der tragische Held der deutschen Basketball-Nationalmannschaft. Der 21-Jährige vergab vier Sekunden vor Schluss einen Freiwurf zum Ausgleich. Mit der 76:77-Niederlage gegen Spanien ist die EM für Deutschland beendet, und für Dirk Nowitzki seine Nationalmannschaftskarriere.
Stehende Ovationen erhielt Dirk Nowitzki von den 13 050 Zuschauern in der Arena, als er allein auf dem Parkett stand. Nach seinem wohl letzten Länderspiel flossen offensichtlich auch einige Tränen.  Foto: R. Jensen, dpa
Stehende Ovationen erhielt Dirk Nowitzki von den 13 050 Zuschauern in der Arena, als er allein auf dem Parkett stand. Nach seinem wohl letzten Länderspiel flossen offensichtlich auch einige Tränen. Foto: R. Jensen, dpa
+9 Bilder
Es war ein Abschied unter Tränen für einen ganz Großen. Als Dirk Nowitzkis Teamkollegen schon längst in den Katakomben der Berliner Arena am Ostbahnhof verschwunden waren, musste der Würzburger nach einem TV-Interview noch einmal übers Feld. Alle Zuschauer spendeten stehend Applaus, Nowitzki winkte, verneigte sich und verbarg seine Tränen unter seinem Trikot. Sehr wahrscheinlich ein Abschied für immer von der Nationalmannschaft.


Spanien zieht ins Achtelfinale ein

Die 37-jährige NBA-Legende hätte eine Verlängerung seiner Karriere für Deutschland verdient gehabt - und auch seine Mannschaft, die sich gestern erneut hervorragend verkaufte. Am Ende stand mit dem 76:77 (38:41) gegen Spanien die vierte Niederlage im fünften Vorrundenspiel für das Team von Bundestrainer Chris Fleming zu Buche, die das Aus bedeutete.
Verwandte Artikel