Bamberg
EM Frankreich 2016

EM 2016: Moderatoren, Kommentatoren, Sendezeiten und Livestreams

ARD und ZDF zeigen alle Spiele der Fußball-EM 2016 in Frankreich im Fernsehen und online. Auch die Moderatoren und Kommentatoren stehen fest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Duo Opdenhövel und Scholl moderiert auch bei der Europameisterschaft in Frankreich für die ARD. Foto: Rainer Jensen/dpa
Das Duo Opdenhövel und Scholl moderiert auch bei der Europameisterschaft in Frankreich für die ARD. Foto: Rainer Jensen/dpa
Die Europameisterschaft in Frankreich kann kommen: ARD und ZDF zeigen alle Spiele der Fußball-EM live im Free-TV und kostenlos im Livestream. Aber auch Sat.1 wird insgesamt sechs Vorrundenspiele übertragen.


EM 2016: ARD mit Opdenhövel und Scholl

Die ARD wird insgesamt 22 Spiele zeigen, darunter auch das Finale am 10. Juli in Paris. Bis zum Achtelfinale melden sich bereits ab dem frühen Nachmittag Alexander Bommes und Arnd Zeigler aus Paris, das abendliche Topspiel analysieren dann Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl. Gerhard Delling berichtet aus dem Quartier der deutschen Mannschaft am Genfer See.
Steffen Simon, Gerd Gottlob und Tom Bartels werden die Partien in der ARD kommentieren. Letzterer, der Götzes Finaltor im Maracanã bejubelte, wird allerdings nicht die Final-Stimme der EM 2016 sein - diesen Job übernimmt Gerd Gottlob. Im Anschluss an den Spieltag analysiert dann Reinhold Beckmann fußballrelevante Themen. Gesendet wird der Talk aus der Sportschule Malente in Schleswig-Holstein, die früher Vorbereitungsstätte der Nationalmannschaften war.


EM 2016: ZDF mit Welke, Kahn und einem neuen Gesicht

Weil die ARD das EM-Finale sendet, startet das ZDF mit dem Eröffnungsspiel am 10. Juni zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien. Insgesamt flimmern im Zweiten 23 Spiele über die Mattscheibe, moderiert vom eingespielten Duo Oliver Welke und Oliver Kahn. Neben dem Schiedsrichterexperten Urs Meyer hilft erstmals Holger Stanislawski, ehemaliger Trainer des FC St. Pauli, der TSG Hoffenheim und des 1. FC Köln, am Touchscreen mit Spielanalysen. In Zusammenarbeit mit Hanno Balitsch und Simon Rolfes berichtet die Erlangerin Katrin Müller-Hohenstein aus dem Quartier der DFB-Elf sowie an den Stadien.


EM 2016: Neumann kommentiert als erste Frau EM-Spiele

Béla Réthy, Oliver Schmidt und Martin Schneider begleiten die Spiele im ZDF live. Zu diesem Trio gesellt sich aber noch eine weitere Stimme: Claudia Neumann wird als erste Frau bei einer Europameisterschaft Spiele live kommentieren.


EM 2016: Sechs Vorrundenspiele bei Sat.1

Das Unternehmen ProSiebenSat.1 TV Deutschland hat sich Sublizenzen für sechs Vorrundenspiele bei der Fußball-EM in Frankreich gesichert. Die Spiele werden auf Sat.1 und im Netz auf ran.de übertragen. Welche Partien das sein werden, steht noch nicht fest. Aus Wettbewerbsgründen finden die letzten Gruppenspiele zeitgleich statt - eines bei ARD oder ZDF, eines bei Sat.1. Da ARD und ZDF das Erstwahlrecht haben, wird die relevantere Begegnung bei den öffentlich-rechtlichen zu sehen sein.


EM 2016: Alle drei Sender bieten kostenlosen Livestream

ARD, ZDF und auch Sat.1 zeigen ihre jeweiligen Partien nicht nur im Fernsehen, sondern bieten auch einen kostenlosen Livestream an. Die ARD bietet diesen Service unter sportschau.de, das ZDF unter sport.zdf.de - die Übertragung im Internet zu den bei Sat.1 übertragenen Spielen findet sich unter ran.de.


EM 2016: Sendezeiten und Kommentatoren der Vorrundenspiele

FRANKREICH - RUMÄNIEN, 10. Juni, 21:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Béla Réthy

ALBANIEN- SCHWEIZ, 11. Juni, 15:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Martin Schneider

WALES - SLOWAKEI, 11. Juni, 18:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Claudia Neumann

ENGLAND - RUSSLAND, 11. Juni, 21:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Oliver Schmidt

TÜRKEI - KROATIEN, 12. Juni, 15:00 Uhr
ARD, Kommentator: Tom Bartels

POLEN - NORDIRLAND, 12. Juni, 18:00 Uhr
ARD, Kommentator: Steffen Simon

DEUTSCHLAND - UKRAINE, 12. Juni, 21:00 Uhr
ARD, Kommentator: Gerd Gottlob


SPANIEN - TSCHECHIEN, 13. Juni, 15:00 Uhr
ARD, Kommentator: Tom Bartels

IRLAND - SCHWEDEN, 13. Juni, 18:00 Uhr
ARD, Kommentator: Gerd Gottlob

BELGIEN - ITALIEN, 13. Juni, 21:00 Uhr
ARD, Kommentator: Steffen Simon

ÖSTERREICH - UNGARN, 14 Juni, 18:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Oliver Schmidt

PORTUGAL - ISLAND, 14. Juni, 21:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Béla Réthy

RUSSLAND - SLOWAKEI, 15. Juni, 15:00 Uhr
ARD, Kommentator: Gerd Gottlob

RUMÄNIEN - SCHWEIZ, 15. Juni, 18:00 Uhr
ARD, Kommentator: Steffen Simon

FRANKREICH -ALBANIEN, 15. Juni, 21:00 Uhr
ARD, Kommentator: Tom Bartels

ENGLAND - WALES, 16. Juni, 15:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Béla Réthy

UKRAINE - NORDIRLAND, 16. Juni, 18:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Martin Schneider

DEUTSCHLAND - POLEN, 16. Juni, 21:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Oliver Schmidt


ITALIEN - SCHWEDEN, 17. Juni, 15:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Claudia Neumann

TSCHECHIEN - KROATIEN, 17. Juni, 18:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Martin Schneider

SPANIEN - TÜRKEI, 17. Juni, 21:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Oliver Schmidt

BELGIEN - IRLAND, 18. Juni, 15:00 Uhr
ARD, Kommentator: Steffen Simon

ISLAND - UNGARN, 18. Juni, 18:00 Uhr
ARD, Kommentator: Tom Bartels

PORTUGAL - ÖSTERREICH, 18. Juni, 21:00 Uhr
ARD, Kommentator: Gerd Gottlob

RUMÄNIEN - ALBANIEN, 19. Juni, 21:00 Uhr
ZDF / SAT.1, Kommentator: Béla Réthy

SCHWEIZ - FRANKREICH, 19. Juni, 21:00 Uhr
ZDF / SAT.1, Kommentator: Béla Réthy

RUSSLAND - WALES, 20. Juni, 21:00 Uhr
SAT.1, Kommentator: -

SLOWAKEI - ENGLAND, 20. Juni, 21:00 Uhr
ARD, Kommentator: Gerd Gottlob

UKRAINE - POLEN, 21. Juni, 18:00 Uhr
SAT.1, Kommentator: -

NORDIRLAND - DEUTSCHLAND, 21. Juni, 18:00 Uhr
ARD, Kommentator: Tom Bartels


TSCHECHIEN - TÜRKEI, 21. Juni, 21:00 Uhr
SAT.1, Kommentator: -

KROATIEN - SPANIEN, 21. Juni, 21:00 Uhr
ARD, Kommentator: Steffen Simon

ISLAND - ÖSTERREICH, 22. Juni, 18:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Béla Réthy

UNGARN - POLEN, 22. Juni, 18:00 Uhr
SAT.1, Kommentator: -

ITALIEN - IRLAND, 22. Juni, 21:00 Uhr
ZDF, Kommentator: Oliver Schmidt

SCHWEDEN - BELGIEN, 22. Juni, 21:00 Uhr
SAT.1, Kommentator: -