Berlin
DFB-Pokal-Auslosung

DFB-Pokal: Das sind die Gegner der fränkischen Zweitligisten in Runde 1

In einer ARD-Show wurde am Samstagabend die erste Hauptrunde des DFB-Pokals ausgelost. Mit diesen Gegnern bekommen es die fränkischen Vertreter zu tun.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Objekt der Begierde: der DFB-Pokal.  Foto: Hannibal, dpa
Das Objekt der Begierde: der DFB-Pokal. Foto: Hannibal, dpa
Junioren-Nationalspielerin Caroline Siems aus Potsdam zog als Losfee in der ARD-Show "Beckmanns Sportschule" die 32 Paarungen der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals.

Die erste Runde wird vom 19. bis 22. August am Wochenende vor dem Saisonauftakt der Bundesliga gespielt. Das Finale findet am 27. Mai 2017 im Berliner Olympiastadion statt. Die drei fränkischen Zweitligisten haben vor der ersten Hauptrunde bereits zwei Pflichtspiele in der Liga absolviert. Schon ab dem 5. August rollt die Kugel wieder im Fußball-Unterhaus.

Der 1. FC Nürnberg bekommt es in der ersten Runde mit Regionalligist FC Viktoria Köln (Regionalliga West) zu tun. In der vergangenen Saison war für den Club im Achtelfinale Endstation. Nach Siegen gegen den VfR Aalen und Fortuna Düsseldorf scheiterte der FCN damals am späteren Halbfinalisten Hertha BSC. 2007 feierte der Club mit dem DFB-Pokalsieg den größten Erfolg der jüngeren Vereinsgeschichte.

Auch der SpVgg Greuther Fürth wurde ein Viertligist zugelost: Eintracht Norderstedt, Vertreter der Regionalliga Nord. Für die Kleeblätter geht es also in den hohen Norden nach Schleswig-Holstein - Norderstedt liegt etwas nördlich von Hamburg. "Wir haben im Pokal etwas gutzumachen und das wollen wir in Norderstedt auf jeden Fall schaffen. Der Pokalwettbewerb ist wichtig für den Verein und daran wollen wir in dieser Begegnung keinen Zweifel lassen", kommentierte der Fürther Coach Stefan Ruthenbeck die Auslosung. Fürth war in der abgelaufenen Saison bereits in Runde eins an Drittligist Erzgebirge Aue gescheitert.

Ein schwierigeres Los erwischte Aufsteiger FC Würzburger Kickers. Die Mainfranken müssen gegen Ligakonkurrent Eintracht Braunschweig antreten. Kein unbekannter Gegner für den Zweitliga-Aufsteiger. Schon in der Pokalsaison 2014/15 kam es in der zweiten Hauptrunde zu eben dieser Paarung. Damals verloren die Kickers 0:1, Havard Nielsen traf für Braunschweig in der 78. Minute. Damals spielten die Kickers allerdings auch noch in der Regionalliga Bayern. Dennoch wird es keine leichte Aufgabe für die Elf von Bernd Hollerbach - immerhin bekamen die Rothosen das Heimrecht zugelost.


Alle Paarungen der ersten Hauptrunde im Überblick

2. BUNDESLIGA - BUNDESLIGA

FC Erzgebirge Aue - FC Ingolstadt
Dynamo Dresden - RB Leipzig

3. LIGA - BUNDESLIGA

Sportfreunde Lotte - Werder Bremen
FSV Frankfurt - VfL Wolfsburg
SSV Jahn Regensburg - Hertha BSC
1. FC Magdeburg - Eintracht Frankfurt
FSV Zwickau - Hamburger SV

AMATEURE - BUNDESLIGA

SV Eintracht Trier - Borussia Dortmund
SV Drochtersen/Assel - Borussia Mönchengladbach
SV Babelsberg 03 - SC Freiburg
SpVgg Unterhaching - 1. FSV Mainz 05
FC 08 Villingen - FC Schalke 04
1. FC Germania Egestorf-Langreder - TSG 1899 Hoffenheim
BFC Preussen - 1. FC Köln
FV 1893 Ravensburg - FC Augsburg
SC Hauenstein - Bayer Leverkusen
FC Carl Zeiss Jena - FC Bayern München
Bremer SV - SV Darmstadt 98

2. BUNDESLIGA - 2. BUNDESLIGA

FC Würzburger Kickers - Eintracht Braunschweig
TSV 1860 München - Karlsruher SC

3. LIGA - 2. BUNDESLIGA

MSV Duisburg - 1. FC Union Berlin
FC Hansa Rostock - Fortuna Düsseldorf
SC Paderborn 07 - SV Sandhausen
Hallescher FC - 1. FC Kaiserslautern

AMATEURE - 2. BUNDESLIGA

SG Wattenscheid 09 - 1. FC Heidenheim
Eintracht Norderstedt - SpVgg Greuther Fürth
Kickers Offenbach - Hannover 96
FC-Astoria Walldorf - VfL Bochum
Viktoria Köln - 1. FC Nürnberg
Rot-Weiss Essen - Arminia Bielefeld
VfB Lübeck - FC St. Pauli
FC Homburg - VfB Stuttgart