Das wenig überraschende Ergebnis: Die meisten Fußball-Fans gehen in der Halbzeit aufs Klo. Demnach stieg der Verbrauch in der Halbzeit sprunghaft an auf durchschnittlich 5000 Liter pro Sekunde. Das entspricht mehr als 8000 Toilettenspülungen - in der Sekunde. Am niedrigsten war der Verbrauch demnach mit etwa 2000 Litern pro Sekunde in der Schlussphase, als Arjen Robben mit seinem Tor zum 2:1 in buchstäblich letzter Minute das spannende Endspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund entschied. dpa