Dem US-Entertainer Bill Cosby (78) wird wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs der Prozess gemacht. Es gebe ausreichend Beweise, entschied Richterin Elizabeth McHugh am Dienstag bei einer rund dreistündigen vorbereitenden Anhörung in einem Gericht in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania. "Dieser Fall wird weitergehen." Den nächsten Gerichtstermin setzte McHugh vorläufig für den 20. Juli an.

Cosby erschien erstmals seit Bekanntwerden der Vorwürfe öffentlich vor Gericht, äußerte sich aber nicht zu den Anschuldigungen. Eine frühere Universitätsangestellte wirft dem Schauspieler, der mit der "Bill Cosby Show" weltbekannt geworden war, vor, ihr 2004 Tabletten verabreicht und sie dann in seinem Haus sexuell belästigt zu haben. Die heute 43 Jahre alte Frau erschien nicht zur Anhörung.