Leipzig

Schulball-Begleitung per Twitter gesucht: 16-Jährige hat jetzt Qual der Wahl

Eine Schülerin wollte auf keinen Fall alleine auf den Schulball, startet einen ungewöhnlichen Aufruf bei Twitter und wird zum Hit im sozialen Netzwerk.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie wollte auf keinen Fall alleine auf den Schulball und startete deshalb einen ungewöhnlichen Aufruf auf Twitter. Jetzt hat sie die Qual der Wahl. Foto: Screenshot/Twitter/@trostpreiskind
Sie wollte auf keinen Fall alleine auf den Schulball und startete deshalb einen ungewöhnlichen Aufruf auf Twitter. Jetzt hat sie die Qual der Wahl. Foto: Screenshot/Twitter/@trostpreiskind
Der Schulball steht vor der Tür - für viele Schülerinnen und Schüler ein echtes Highlight. Schon Wochen vorher wird das perfekte Outfit besorgt und die perfekte Frisur geübt. Und natürlich braucht es auch die perfekte Begleitung für den Abend.
Alleine hingehen kommt nicht in Frage. So sah das anscheinend auch eine 16-jährige Schülerin aus Leipzig. Marie, die sich auf Twitter "maya" beziehungsweise "trostpreiskind" nennt, startet einen ungewöhnlichen Aufruf.

Auf Twitter sucht die 16-Jährige nach der perfekten Begleitperson für den Schulball. Anspruchsvoll ist die Schülerin aber nicht. Verzweifelt klingt der Tweet allerdings schon ein bisschen. Sie selbst kommentiert: "Dieser Tweet wurde ihnen präsentiert von Verzweiflung".


Marie ist bescheiden bei der Wahl

Doch was muss die potenzielle Begleitperson eigentlich mitbringen? Für "maya" reicht es völlig aus, dass der oder die Gesuchte mindestens 16 Jahre alt und im Besitz eines Kleides oder Anzugs ist. Natürlich muss die Schulball-Begleitung auch am 13. April 2018 Zeit haben, um bei ihr in Leipzig sein zu können. Die sechs Euro Eintritt sollte die Person am besten auch noch selbst aufbringen können.
Außerdem sucht die 16-Jährige eine Begleitung, die genauso wenig tanzen kann, wie sie selbst.

Klingt alles recht bodenständig und sympathisch. Ihren Tweet beendet sie nach der Auflistung ihrer Kriterien schließlich mit den Worten "dann melde dich...BITTE?!".


Eigentlich wollte Marie gar nicht zum Schulball

Ursprünglich wollte Marie gar nicht zum Schulball gehen - wurde dann aber ins Organisationsteam berufen und soll inklusive Begleitung dabei sein. Und da sie keine Begleitung hat, fängt sie an zu suchen. Aber nicht, wie man vielleicht meinen könnte auf dem Schulhof oder im Freundeskreis - nein, in aller Öffentlichkeit bei Twitter.

Ihr Tweet wurde daraufhin fast 1000 Mal geteilt und über 1600 Mal geliket. Damit hat Marie wohl selbst nicht gerechnet. Nach ihrem Post hat die Schülerin dutzende neue Follower, unzählige neue Nachrichten und einige Interviewanfragen. In den Kommentaren findet sie neben ersten Angeboten auch viel Zuspruch.

Bis Freitag muss Marie den Namen ihrer Begleitperson in eine Liste in der Schule eintragen. Im Interview mit Spiegel Online sagt die Schülerin, sie werde sich für jemanden entscheiden, der ihr sympathisch ist und am nähesten an Leipzig wohnt.

Bisher haben sich wohl schon einige nette Leute bei ihr gemeldet - die Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Bleiben wir gespannt, ob Marie ihr Schulball-Traumdate bekommt. Zu wünschen ist es ihr jedenfalls.