Das Geschoss durchschlug die vordere Scheibe der Doppelverglasung und blieb in der zweiten Scheibe stecken. Ein zweiter Schuss wurde auf den Fahrgastbereich abgegeben. Das Projektil durchschlug die einfach verglaste Scheibe und prallte im Innenraum des Fahrzeugs ab. Der 49 Jahre alte Busfahrer erlitt einen Schock. Die insgesamt drei Fahrgäste blieben unverletzt.

Kurz nach der Tat nahm die Polizei einen betrunkenen 18-Jährigen fest. Auch die mutmaßliche Tatwaffe, die ein Bekannter in der Zwischenzeit in seiner Wohnung versteckt hatte, stellten die Beamten sicher. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. dpa