Radeltour Franken

Etappe 3: Auf die harte Tour (Würzburg - Neustadt/Aisch)

Wein, Wald, Wasser: Wer von Würzburg nach Neustadt an der Aisch radelt, erlebt alles, was Franken zu bieten hat. Und wer auf unserer dritten Etappe nur ein paar Meter abzweigt und hinauf auf den Schwanberg radelt, der trifft auf Florian Grafmans. Der ist eigentlich Bayerischer Bogenschützenmeister, Downhill macht er nur zum Ausgleich. Die pure Entspannung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Karte3
+1 Bild
Sportliche Variante:
Knapp 90 Kilometer von Würzburg nach Bad Neustadt an der Aisch: Die Tour beginnt gemütlich, vom Bahnhof in Würzburg eigentlich nach rechts, am vierspurigen Röntgenring entlang. Hässlich. Besser: Den Straßenbahnschienen in die Stadt folgen, am Dom vorbei, bis vor die Alte Mainbrücke. Dort dem Wegweiser Ochsenfurt/Randersacker nach links folgen. Nach wenigen hundert Metern ist der Mainradweg erreicht. Weiter auf dieser Mainseite durch die Weinorte: über Randersacker (zahlreiche Weinhöfe), Eibelstadt (Mainsaunaland), das Künstlerdorf Sommerhausen und Kleinochsenfurt nach Ochsenfurt.

In Ochsenfurt (mittelalterliche Befestigungsanlage, Rathaus mit Narrenhäuschen, Freibad auf der Maininsel) über die Mainbrücke an das andere Mainufer und dem Uferweg folgen. Wenige Schilder, einfach auf dem Uferweg bleiben. Die Tour führt über Wiesen nach Marktbreit (alte Handelsstadt, sehenswert: Malerwinkelhaus mit Museum , nahe dem Maintor), Marktsteft (historische Hafenanlage, Heckenwirtschaften) und Kitzingen (alte Weinhandelsstadt, Fastnachtmuseum und Gelände der Kleinen Landesgartenschau 2011).
In Kitzingen an der Kreuzung am E-Center nach rechts, hier hängt das erste Schild "Vom Main zur Aisch". Am Kreisverkehr Richtung des Markgrafenstädtchens Mainbernheim, in die Weinstadtidylle Iphofen am Fuße des Mountainbike-Geheimtipps Schwanberg (über 20 Weingüter). In Iphofen am Bahnhof vorbei Richtung Mönchsondheim (Kirchenburgmuseum), von dort nach Hellmitzheim. Von Hellmitzheim aus nach Markt Bibart (hier startet der Bocksbeutelexpress, die Buslinie ins Weinparadies): Der Weg führt an der Bahnlinie entlang bis Altmannshausen, dann über Felder, durch einen Wald bis Markt Bibart. Kaum beschildert. In Markt Bibart geradeaus, unter der Bahn durch, zur Tankstelle. Gegenüber führt der Weg nach Scheinfeld (Schloss und Kloster Schwarzenberg).
In _Scheinfeld Ort rechts, über Unterlaimbach, Frankenfeld, Baudenbach, Hambühl, Hanbach, Ehe, Bruckmühle und Diespack nach Neustadt Aisch (Stadtmauer, Schloss, Karpfenmuseum, Schwimmbad Waldbad, Luitpoldpark). Die Beschilderung ist ab Scheinfeld wieder besser.

Die "harte Tour" aufs Navi:

Hier können Sie die dritte Etappe der Radeltour Franken (Auf die harte Tour) als GPX-Datei herunterladen. Eine GPX-Datei dient zum Austausch von GPS-Geodaten. Die Daten zur dieser Tour wurden im Tourenportal des ADFC erstellt. Auf www.adfc-tourenportal.de finden Sie diese und viele weitere Touren.

Mit der gpx-Datei können Sie die Route in Ihrem GPS-Empfänger oder Navi anzeigen. Einfach auf den Link klicken und die gpx-Datei auf Ihrem Computer speichern. Danach mit Hilfe der Software Ihres GPS-Gerätes oder Navis aufspielen.

Oder Sie betrachten die Details der Route als Landkarte oder Satellitenbild auf Ihrem Computer. Nachdem Sie die gpx-Datei auf dem Computer gespeichert haben, muss sie mit einem Programm geöffnet werden. Das geht ganz einfach in Ihrem Internet-Browser mit kostenlosen Programmen wie z.B. Google Earth, http://www.wegeundpunkte.de/touren_erstellen.php#import, oder http://www.gpswandern.de/gpxviewer/gpxviewer.shtml. Importieren Sie die GPS-Datei der Radeltour.
Verwandte Artikel