Berlin

Kalenderblatt 2019: 26. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. April 2019:
Artikel drucken Artikel einbetten
Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

17. Kalenderwoche

116. Tag des Jahres

Noch 249 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Kletus, Ratbert, Richardius, Trudpert

HISTORISCHE DATEN

2018 - Nach monatelanger Verzögerung wird Richard Grenell als US-Botschafter für Deutschland im US-Senat bestätigt. Vorgänger John Emerson hatte gut 15 Monate zuvor Berlin verlassen.

2017 - Im bayerischen Hammelburg wird der rechtsextreme Bundeswehrsoldat Franco A. festgenommen. Er hatte sich als syrischer Flüchtling getarnt und einen Asylantrag gestellt.

2004 - In Sachsen-Anhalt wird bundesweit zum ersten Mal auf großen Flächen gentechnisch veränderter Mais angebaut.

1994 - Nach mehr als vier Jahrzehnten der Unterdrückung durch das Apartheid-System geben schwarze Südafrikaner zum ersten Mal ihre Stimmen bei demokratischen Wahlen ab.

1986 - Im ukrainischen Atomkraftwerk Tschernobyl kommt es zum bislang folgenschwersten Reaktorunfall in der Geschichte der zivilen Nutzung der Kernenergie. Weite Teile Europas werden verseucht.

1964 - In Ostafrika vereinigen sich Tanganjika und Sansibar zur Republik Tansania.

1954 - In den USA beginnt eine Testimpfung von einer halben Million Kindern gegen die Kinderlähmung mit einem von Jonas Edward Salk entwickelten Impfstoff.

1939 - Der deutsche Flugkapitän Fritz Wendel erreicht mit einem Propeller-Flugzeug vom Typ Messerschmitt «Me 109R» mit 755 Stundenkilometern einen Geschwindigkeits-Weltrekord, der erst 30 Jahre später eingestellt wird.

1937 - Die deutsche «Legion Condor» zerstört im spanischen Bürgerkrieg mit einem Bombenangriff die baskische Stadt Guernica.

GEBURTSTAGE

1970 - Melania Trump (49), Ehefrau von US-Präsident Donald Trump

1949 - Carlos Bianchi (70), argentinischer Fußballtrainer (AS Rom, Atlético Madrid)

1917 - Ieoh Ming Pei (101), amerikanischer Architekt (Glaspyramide im Innenhof des Louvre in Paris, Erweiterungsbau des Deutschen Historischen Museums in Berlin)

1909 - Marianne Hoppe, deutsche Bühnen- und Filmschauspielerin («Romanze in Moll»), gest. 2002

1889 - Ludwig Wittgenstein, österreichisch-britischer Philosoph («Tractatus logico-philosophicus»), gest. 1951

TODESTAGE

2004 - Hubert Selby, amerikanischer Schriftsteller («Letzte Ausfahrt Brooklyn»), geb. 1928

1984 - Count Basie, amerikanischer Jazzpianist und Bandleader, («One O'Clock Jump»), geb. 1904