Berlin

Kalenderblatt 2019: 21. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Dezember 2019:
Artikel drucken Artikel einbetten
Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: Matthias Balk/dpa

51. Kalenderwoche, 355. Tag des Jahres

Noch 10 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Richard, Peter

HISTORISCHE DATEN

2018 - Die Steinkohlenzeche Prosper-Haniel in Bottrop wird stillgelegt. Damit geht in Deutschland die rund 200-jährige Geschichte dieses Industriezweigs zu Ende. Das Aus für die Steinkohleförderung war 2007 vereinbart worden.

2014 - Der langjährige Regierungspolitiker Béji Caïd Essebsi gewinnt die ersten demokratischen Präsidentenwahlen in Tunesien. Er stirbt im Juli 2019.

2007 - Das Schengen-Abkommen gilt nun in 22 EU-Staaten sowie in Island und Norwegen. Neu dabei sind Polen und Tschechien sowie Malta, Estland, Lettland, Litauen, Ungarn, Slowenien und die Slowakei.

1994 - Forscher der Gesellschaft für Schwerionenforschung in Darmstadt geben die Entdeckung des chemischen Elements 111 bekannt, das 2004 den Namen «Roentgenium (Rg)» erhält.

1972 - Bundesminister Egon Bahr (SPD) und DDR-Staatssekretär Michael Kohl unterzeichnen den Grundlagenvertrag der beiden deutschen Staaten, der unter anderem den Austausch «Ständiger Vertreter» enthält.

1971 - Zwei unabhängige Ärztegruppen und Journalisten schließen sich zusammen und gründen in Paris die Hilfsorganisation «Ärzte ohne Grenzen».

1959 - Im kaiserlichen Palast von Teheran heiratet Schah Mohammed Reza Pahlavi die persische Studentin Farah Diba. Sie wird seine dritte Ehefrau.

1879 - Das naturalistische Gesellschaftsdrama «Nora oder ein Puppenheim» des Norwegers Henrik Ibsen wird in Kopenhagen uraufgeführt.

1192 - Auf Befehl des österreichischen Herrschers Herzog Leopold V. wird der englische König Richard I. Löwenherz auf dem Rückweg vom Dritten Kreuzzug bei Wien gefangen genommen und später gegen Lösegeld freigelassen.

GEBURTSTAGE

1969 - Julie Delpy (50), französische Schauspielerin und Regisseurin («Die Gräfin»)

1966 - Kiefer Sutherland (53), kanadischer Schauspieler («The Bay Boy», «Flatliners»)

1954 - Chris Evert (65), amerikanische Tennisspielerin, Wimbledon-Siegerin im Einzel 1974, 1976, 1981 und im Doppel 1976

1942 - Reinhard Mey (77), deutscher Liedermacher («Über den Wolken»)

1937 - Jane Fonda (82), amerikanische Schauspielerin («Klute», «Coming Home»)

TODESTAGE

2014 - Udo Jürgens, österreichischer Sänger und Komponist («Merci Chérie», «Griechischer Wein»), geb. 1934

1996 - Christine Brückner, deutsche Schriftstellerin («Jauche und Levkojen», «Nirgendwo ist Poenichen»), geb. 1921

Verwandte Artikel