Bad Kissingen
Entdeckerwochen

Viele Wege zur schönen Aussicht auf Bad Kissingen

Bad Kissingen lässt sich auf viele Arten erkunden: Von der Postkutsche bis zur Radtour und von der Wanderung bis Segway ist für jeden Besucher etwas dabei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Blick vom Altenberg auf Bad Kissingen. Foto: Ralf Ruppert
Blick vom Altenberg auf Bad Kissingen. Foto: Ralf Ruppert
+33 Bilder
Vor einem Jahr ist Marianne Bayerdorfer aus der Nähe von Düsseldorf nach Bad Kissingen gezogen. "Die Lebensqualität hier ist einfach höher", sagt die 72-Jährige. Sie knüpft Kontakte und ist immer noch dabei, ihre neue Heimat zu entdecken. Dazu nutzt sie auch die vielfältigen Angebote der Staatsbad GmbH: In der vergangenen Woche etwa nahm sie mit Freunden an einem geführten Spaziergang zum Altenberg teil: "Wunderschön" kommentierte sie den herrlichen Blick von der Aussichtsterrasse auf die Stadt.

Auch für Gästeführer Wolfram Bold ist die Aussichtsplattform auf dem Altenberg eines der schönsten Plätzchen oberhalb der Stadt. Bold und sein Kollege Albin Markert wechseln sich bei der Begleitung der Gruppen ab. Ihre Gemeinsamkeit: Beide arbeiteten über Jahrzehnte fest bei der Staatsbad GmbH: Bold als Meister für Garten- und Landschaftsbau, Markert bereits bisher als Gästeführer.

Sonntags sitzt Albin Markert oft mit im Kurbähnle und dreht mit Gästen eine Runde durch die Stadt. "Die Stadtrundfahrten mit dem Bähnle gibt es seit dem Jahr 2000", berichtet der 61-Jährige. Der damalige Kurdirektor Sigismund von Dobschütz habe es ermöglicht, dass das Bähnle durch den ansonsten gesperrten Kurgarten und durch den Luitpoldpark fahren kann. Am Gradierwerk gibt es eine kurze Pause, die Teilnehmer erleben unter anderem die etwas abgelegene Russisch-Orthodoxe Kirche. 33 der 48 Sitzplätze sind im Schnitt bei den Rundfahrten an Sonn- und Feiertagen belegt.

Mit dabei waren in dieser Woche auch Ingrid und Gernot Scheunert aus Brandenburg. "Wir sind gestern angekommen und verbringen eine Woche in Bad Kissingen, bei der Fahrt wollen wir uns Anregungen holen", sagt die 78-jährige Ingrid Scheunert. "Wir waren vor zehn Jahren schon einmal hier", ergänzt ihr Mann. Und: "Es lohnt sich wiederzukommen", ist sich der 77-Jährige nach der Rundfahrt mit dem Bähnle und der anschließenden Führung durch die Kurgebäude sicher.

"Außergewöhnliche Blickwinkel"

"Unseren Gästen und Einwohnern sind kaum Grenzen gesetzt, Bad Kissingen aus außergewöhnlichen Blickwinkeln zu erleben", kommentiert Kurdirektor Frank Oette das Angebot der "Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH". Neben regelmäßigen Führungen mit professionellen Gästeführern gebe es völlig neue Perspektiven, etwa bei Flügen mit dem Heißluftballon oder Helikopter. "Mein persönlicher Favorit ist der Genuss der kulinarischen Stadtführung mit Sternegastronom Hermann Laudensack durch die idyllische Altstadt und die historischen Gebäude."

Sein Wissen über Bad Kissingen und vor allem über die Kuranlagen ist schier unerschöpflich: Seit 14 Jahren ist Wolfram Bold Gästeführer bei der Staatsbad GmbH. Dass er vor allem im Luitpoldpark jeden Baum kennt, ist kein Zufall: "Ich habe 35 Jahre lang hier gearbeitet", erzählt der Landschaftsgärtner. Etliche Bäume hat er in dem 16 Hektar großen Park pflanzen lassen, etwa den exotischen Taschentuch-Baum nahe des Kneipp-Beckens. Mehr als 60 unterschiedliche Baumarten gebe es im Luitpoldpark, vom Ginko bis zum Blauglockenbaum und vom Geweihbaum bis zum Trompetenbaum. Einige wurden speziellen Persönlichkeiten zugeordnet, wie die Schillereiche. "Obwohl Schiller nie in Bad Kissingen war", stellt der 75-Jährige klar. "In manchen Wochen habe ich gar keine, dann sind es auch mal drei", sagt Wolfram Bold über die Zahl der Führungen, die er begleitet. Von schlechtem Wetter lässt er sich dabei nie abschrecken: "Wenn mindestens drei Gäste da sind, mache ich das." Und meistens sind es deutlich mehr...

Tourist-Info Einen Überblick über sämtliche Angebote gibt es bei den Tourist-Infos der Staatsbad GmbH im Alten Rathaus oder im Arkadenbau sowie auf der Homepage. Gäste können unter anderem per Audioguide eine Stadtführung mit Sisi und Boxberger erleben. Regelmäßig gibt's Kulinarischen Stadtführungen, geführte Radtouren, Führungen durch die Stadt und die Kuranlagen, Spaziergänge zu Altenberg, Bismarckturm, Bismarck-Museum und Burg Botenlauben sowie längere Wanderungen.

Kurbähnle Termine für das Bähnle bei Jürgen Kämmerer von der Kissinger Kleinbahn Gesellschaft, Tel.: 09725/ 705 645 oder 0152/ 3361 1472. Weitere Infos gibt es hier.

Segway Auskunft zu Segway-Touren hier oder Tel.: 0176/ 8729 2000, E-Mail info@future-vehicle.de.

Dampferle Fahrtzeiten der beiden Boote auf der Saale gibt es hier oder direkt bei der Saaleschifffahrt GmbH, Tel.: 0971/ 4335.

Postkutsche Fahrten mit der Postkutsche können in der Tourist-Info gebucht werden, Infos: www.badkissingen.de.

Fliegerclub Infos über Rundflüge gibt eshier.



Verwandte Artikel