Der Spritpreis bestimmt den Automarkt

Die Preise an den Tankstellen fahren Achterbahn. Doch im Gegensatz zu einer Achterbahn in einem Vergnügungspark fahren die Preise meistens nach oben und kommen nur gering nach unten. Aus diesem Grund ist es kein Wunder, dass die Deutschen durchwegs an Autos interessiert sind, welche als Spritsparer gelten. Denn auf Grund der Tatsache, dass die Spritpreise immer wieder astronomische Höhen erreichen, ist der deutsche Autofahrer von den PS starken Boliden abgekommen und wendet sich nun gemütlichen Kleinfahrzeugen zu, welche im Verbrauch nicht zu schlagen sind. Audi, Chevrolet oder andere Boliden, welche durchwegs für leere Geldtaschen beim Tanken verantwortlich sind, kämpfen bereits um ihr Image, wieder zu beliebten Fahrzeugen zu werden. Denn der Trend zeigt deutlich, dass vor allem Skoda, aber auch VW, marktführend sind. Vor allem für VW war das letzte Jahr äußerst erfolgreich - und auch 2013 wird wohl erfolgversprechend werden.

Der neue Golf überzeugt die heimischen Autofahrer

Der neue Kompaktwagen Golf 7 hat nämlich die Herzen der deutschen Autofahrer erobert und durchwegs für Rekordumsätze bei VW gesorgt. Grund dafür ist vor allem auch die umfangreiche Berichterstattung zum neuen Modell von VW, welche für reges Interesse bei den Autofahrern sorgte. Beinahe jeder dritte Deutsche hat sich im Internet nach dem neuen Modell von VW erkundigt und somit den Golf 7 zu den beliebtesten Fahrzeugen im Jahr 2012 gemacht. Doch neben dem Golf 7 erfreuen sich die deutschen Autofahrer auch an anderen Autos, welche im Jahr 2012 bzw. 2013 erfolgreich sind bzw. sein können. So etwa der Skoda Rapid oder auch das neue Fahrzeug von Ford - der Ford Focus EcoBoost.

Bild: Tankanzeige ©Rainer Sturm  / pixelio.de