Laden...
Franken
Corona-Lockerungen

Motorradfahren: Aktuell erlaubt, oder nicht?

In der Corona-Krise waren Spritztouren mit dem Motorrad verboten. Lediglich Einkaufsfahrten waren erlaubt: So ist die Lage nach den Corona-Lockerungen.
 
Ist Motorradfahren aktuell erlaubt? Symbolfoto: unsplash.com

Update vom 05.05.2020: Motorradfahren nach Corona-Lockerungen erlaubt

Am Dienstag (5. Mai 2020) hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) verkündet, dass einige Lockerungen in der Corona-Krise anstehen. 

Die Ausgangsbeschränkungen werden zum Kontaktverbot. Doch nicht nur das ändert sich: Beispielsweise ist Motorradfahren wieder erlaubt. "Mit der Aufhebung der allgemeinen Ausgangsbeschränkungen sind ab Mittwoch, den 6. Mai, auch Motorradtouren wieder möglich, ohne dass es eines triftigen Grundes zum Verlassen der Wohnung bräuchte", sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU). 

Weiterhin gelten allerdings die bestehende Kontaktbeschränkung sowie das Distanzgebot, zum Beispiel bei einer Pause während einer Motorradtour.

"Wir können das für die Motorradfahrer mit Blick auf das Infektionsgeschehen und mit Blick auf die Belastung der Rettungskräfte jetzt mit bestem Gewissen wieder zulassen", ergänzte der 63-Jährige. 

Erstmeldung vom 29.04.2020: Ist Motorradfahren aktuell erlaubt?

Trotz der Corona-Pandemie und Ausgangsbeschränkungen ist Motorradfahren nicht explizit verboten. Schon gar nicht, wenn das Motorrad das einzige Verkehrsmittel ist, das einem für erlaubte Tätigkeiten wie Einkaufen oder Apothekenbesuche zur Verfügung steht. Auch deshalb mag der eine oder andere Biker schon darüber nachgedacht haben, ob er die Corona-Zeit nicht für eine Ausfahrt nutzt. 

Doch noch immer gilt: Um das Haus zu verlassen, braucht es einen triftigen Grund. Der Coburger Polizei-Vize-Chef Ralf Wietasch findet hierzu klare Worte: "Es ist nicht erlaubt, weder mit dem Pkw noch mit dem Motorrad, private Spritztouren zu unternehmen. Wenn man damit zum Einkaufen fährt, okay. Aber mir erzählt keiner aus Coburg, dass er zum Supermarkt nach Bamberg fahren muss", erklärt er in einem Interview mit dem Landratsamt Coburg.

Was gegen Motorradfahren in Corona-Zeiten spricht

Auch die Polizei Mittelfranken hält davon überhaupt nichts. Sie hat einen Facebook-Post veröffentlicht, der sich an alle Motorradfahrer richtet.

Die Frage, ob man aktuell zum Spaß Motorrad fahren darf, beantwortet die Polizei mit einem Verweis auf die Situation in den Kliniken: Die Intensivstationen hätten zur Zeit Wichtigeres zu tun, als durch Unfälle verletzte Motorradfahrer zusammenzuflicken. Der eindringliche Appell: Sich an die Ausgangsbeschränkung halten und mit gesundem Menschenverstand handeln.

In den vergangenen Tagen ereigneten sich mehrere schwere Motorradunfälle in Franken: Vergangene Woche ist ein junger Motorradfahrer und seine Sozia im Landkreis Bamberg verunglückt; am zurückliegenden Wochenende wurde ebenfalls im Kreis Bamberg ein Biker bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt. Und auch im Kreis Nürnberger Land erlitt ein Motorradfahrer schwere Verletzungen nach einer Kollision mit einem Auto.