Autoklaven werden zum Aushärten, zum Sterilisieren, zum Vulkanisieren sowie zum Pressen genutzt. Der Verwendungszweck von Autoklaven ist sehr vielfältig.

Verwendung in unterschiedlichsten Bereichen möglich

Autoklaven finden Einsatz in der  Medizin, in der Labortechnik, Lebensmittelindustrie,  sowie in der Luftfahrtindustrie, in Fabriken und beim Vulkanisieren. In der Medizintechnik und in der Biologie wird die Sterilisation dabei in zwei verschiedenen Verfahren eingeleitet. Keimtötende und mikrobiologische Wirksamkeit ist so dank der Autoklaven gegeben. Sterilisationstemperatur und Zeit sind dabei frei wählbar. Autoklaven sind zuverlässig und oft über 20 Jahre im Einsatz. In nur drei Handgriffen sind sie startklar mit einfacher Bedienung und nahezu wartungsfrei.

Funktionsweise der Autoklaven

Strömungs- oder Gravitationsverfahren verdrängen die Luft. Das Vakuumverfahren arbeitet mit mehrmaligem Evakuieren der vorhandenen Luft. Zum Sterilisieren sind Dampfdruck-Autoklaven in unterschiedlichen Größen im Fachhandel erhältlich. Sie dienen vorrangig zum Sterilisieren von medizinischen Geräten. Die Autoklaven fallen auch unter den Begriff Dampfdruckapparate. Beispielsweise findet dieses Verfahren auch Anwendung in der Chemie: Hydrierung mit Wasserstoff, Produktion von Seife, die hydrolytische Spaltung der Fettstoffe, Vulkanisation sind nur einige Beispiele. Autoklaven finden sich aber auch in der Industrie. In der Baustoffherstellung setzt die Industrie Steinhärtekessel ein - diese finden Verwendung zum Aushärten von Porenbeton und Kalksandstein. Ein weiteres Einsatzgebiet für einen Autoklav ist die Produktion von Faser-Kunststoff-Verbundwerkstoffen, Verbundsicherheitsglas und in der Lebensmittelindustrie. Suppen, Eintöpfe oder auch Menüschalen erhalten durch diesen Prozess eine lange Haltbarkeit. Für spezielle Aufgabenbereiche der Mikrochemie eignet sich der Autoklav für kleine Flüssigkeitsmengen.

Autoklaven von CertoClav

Unter http://www.certoclav.com sind alle Autoklaven von CertoClav mit dem 4-fach CertoSecure-Sicherheitssystem ausgestattet und gewährleisten somit einen sicheren, gefahrlosen Betrieb. Vor allem in der Qualitätskontrolle bei Herstellern von Getränken und Milchprodukten finden die CertoClav Autoklaven häufig Anwendung. Hilfsmittel wie Glaskolben, Petrischalen und andere Gegenstände werden mühelos und schnell sterilisiert. Tätigkeiten wie Verflüssigen, Schmelzen oder die Aufbereitung von Nährmedien sind einfach und sicher durchführbar.