Bamberg

Die skurrilsten Sportarten der Welt

Frauentragen, Gummistiefel-Weitwurf: Die Finnen sind nicht schlecht. Auch die Amerikaner versuchen's: In den 1980er Jahren erfanden sie den Zwergenweitwurf. Das Herumschleudern kleinwüchsiger Leute fanden Menschenrechtler aber gar nicht lustig, und viele Ländern reagierten mit Zwergenweitwurfverbotsgesetzen. Die Amerikaner kennen kein Maß. Meister im Erfinden seltsamer Sportarten bleiben die Briten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Moment mal: Wird da auf dem Fußballplatz etwa über schlechtes Wetter gejammert? Nur weil's ein bisschen nieselt? Die wirklich harten Kicker spielen gleich ganz unter Wasser. Im Tauchcontainer oder im Schwimmbad wird eine Stahlkugel mit Pressluft ins gegnerische Tor gejagt. Die Sportart soll 2006 auf Mallorca erfunden worden sein: Ein paar Taucher verlegten die Weltmeisterschaft mit Viertel-, Halb- und Endfinale kurzerhand unter Wasser. Seitdem geht's um Rekorde: Wer kickt am tiefsten, wert am...
Moment mal: Wird da auf dem Fußballplatz etwa über schlechtes Wetter gejammert? Nur weil's ein bisschen nieselt? Die wirklich harten Kicker spielen gleich ganz unter Wasser. Im Tauchcontainer oder im Schwimmbad wird eine Stahlkugel mit Pressluft ins gegnerische Tor gejagt. Die Sportart soll 2006 auf Mallorca erfunden worden sein: Ein paar Taucher verlegten die Weltmeisterschaft mit Viertel-, Halb- und Endfinale kurzerhand unter Wasser. Seitdem geht's um Rekorde: Wer kickt am tiefsten, wert am längsten? Dabei sind natürlich mehrere Spieler beteiligt. Das Tauchcenter Freiburg hat 2012 mit 50 Stunden einen neuen Weltrekord aufgestellt. Foto: dpa
+25 Bilder
Finnland hat allerdings auch einiges Außergewöhnliches zur Körperertüchtigung beigetragen. Und Franken holt auf. Wollen Sie mehr über Nacktrodeln, Unterwasser-Rugby oder Sumpfschnorcheln wissen? In der Bildergalerie gibt's eine Auswahl der lustigsten, seltsamsten und kuriosesten Sportarten der Welt. Und ihrer fränkischen Ableger.
Verwandte Artikel