Franken
Kino

"Rambo V: Last Blood" kommt in die Kinos: Eine Action-Ikone kehrt zurück auf die Leinwand

Seit heute ist der vielleicht bekannteste Vietnam-Veteran wieder auf der Leinwand zu sehen. Den Trailer und alle News zum neusten Teil der Rambo-Serie gibt es hier!
 

Damit hatte wirklich niemand mehr gerechnet: Mit knapp 73 Jahren schlüpft Actionfilm-Darsteller Sylvester Stallone zum fünften - und vorerst letzten Mal - in die Rolle des Vietnam-Kriegsveteranen John Rambo. Vor 37 Jahren flimmerte der Actionheld zum ersten Mal über die Leinwand und lockt Millionen von Zuschauern in die Kinosäle.

Rambo: Ein ikonischer Kinoheld

"Rambo: First Blood" konnte 1982 mit seiner harten Inszenierung und den guten Actionsequenzen die Kinogänger überzeugen und definierte die damaligen Maßstäbe des Actionkinos neu.Der Film zeigte das Porträt eines vom Krieg gezeichneten und innerlich zerrissenen Veteranen, der sich nach seiner Rückkehr aus dem Vietnamkriegs von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlte. "Rambo: First Blood" konnte beweisen, dass ein Actionfilm nicht zwangsweise stumpf sein muss, sondern auch kritisches und hinterfragendes Bild der Gesellschaft abbilden kann. Eine Eigenschaft, die den Film bis heute zu einem der bekanntesten und ikonischsten Streifen aller Zeiten machte.

Doch mit der Zeit und mit den zahlreichen Fortsetzungen und Adaptionen verlor die Rambo-Reihe immer mehr ihren alten Charme und artete letztendlich zu einer einzigen Gewalt- und Kriegsorgie aus. Die Werte, die noch in den ersten Teilen vertreten waren, wurden beiseite gelegt und so wurden aus Charaktertiefe und gesellschaftlicher Kritik, sinnlose Gewalt und Massenvernichtung. Alleine in "Rambo IV" wurden während einer Lauflänge von 93 Minuten 236 Menschen getötet.

"Rambo V: Last Blood": Darum geht es im neusten Stallone-Film

Wie der Name schon verrät, soll der Fünfte Teil den Abschluss der Rambo-Serie darstellen. Auf dem Regiestuhl sitzt Adrian Grunberg, ein bisher unbeschriebenes Blatt in der Filmwelt. Das Drehbuch wurde von Sylvester Stallone selbst entwickelt. Unterstützt wurde er dabei von Matthew Cirulnick, welcher, zum ersten Mal als Drehbuchautor tätig ist.

Die Rahmenhandlung ist schnell zusammengefasst: John Rambo (Sylvester Stallone) reist in den Süden, um eine Gruppe von einheimischen Mädchen zu retten, die von einem mexikanischen Sexhandelsring entführt wurden. Dazu muss der Vietnam-Veteran sein ruhiges und friedliches Leben an den Nagel hängen. Mutig nimmt er den Kampf mit den Gangstern auf und muss dabei einiges einstecken. Seiner Vergangenheit und seinen schlimmen Erinnerung kann Rambo einfach nicht entkommen.

Ob "Rambo V: Last Blood" erneut auf stumpfe Gewalt und überzeichnete Actionszenen setzt oder sich auf seine alten Werte zurückbesinnt, bleibt abzuwarten.

Der Film wird ab 18 Jahre frei gegeben sein.