Etwa ein halbes Dutzend von ihnen wollte zu einer Filmvorführung der SPD-Fraktion zum Thema Rechtsextremismus. Nach Einschätzung der Sicherheitsbehörden wollte die Gruppe die Aufführung stören. Daher hatten mehrere Mannschaftswagen der Polizei vor dem Landtag Stellung bezogen. Zu der Veranstaltung wurden nur angemeldete Besucher zugelassen, teilte die SPD-Fraktion mit.