Daraufhin wurde ihm Döner-Portionen ins Rathaus gebracht. Frühere Psychiater des Mannes standen der Polizei beratend zur Seite, noch vor wenigen Wochen war der wohnsitzlose Mann in psychiatrischer Behandlung.

Zudem wurde er Ende Juli wegen Stalkings, Beleidigung und Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Laut einem Gutachter sei damals nicht zu erwarten gewesen, dass der Mann eine schwerwiegende Straftat begeht, erklärte Ingolstadts Leitender Oberstaatsanwalt Helmut Walter.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) reagierte erleichtert auf das Ende der Geiselnahme und dankte den Einsatzkräften: "Sie haben professionell, konsequent und klug agiert, um das Leben der Geiseln zu retten." Ähnlich äußerte sich Herrmann: "Das ist ein großartiger Erfolg", sagte der Innenminister. dpa