Augsburg
Landtagswahl

Umfrage vor Landtagswahl: CSU verliert an Zustimmung - SPD auf neuem Tiefstand

Zwei Monate vor der Landtagswahl kommt die CSU in einer repräsentativen Umfrage auf 37,8 Prozent. Damit wäre sie weit davon entfernt, erneut die absolute Mehrheit zu erreichen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ministerpräsident Markus Söder droht bei der Landtagswahl die absolute Mehrheit zu verpassen. Foto: Peter Kneffel/dpa
Ministerpräsident Markus Söder droht bei der Landtagswahl die absolute Mehrheit zu verpassen. Foto: Peter Kneffel/dpa

Die CSU sackt gut zwei Monate vor der Landtagswahl in Bayern in der Wählergunst weiter ab. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für die "Augsburger Allgemeine" (Montag) kommt die Partei auf 37,8 Prozent. Das seien 1,3 Punkte weniger als bei der vorangegangenen Erhebung vor zwei Wochen. Die CSU wäre damit weit davon entfernt, ihre absolute Mehrheit im Landtag in München zu verteidigen.

Grüne wären zweitstärkste Kraft

Laut der Umfrage wären die Grünen mit 15,1 Prozent (+0,1) zweitstärkste Kraft im Landesparlament. Der FDP gelänge mit 6,1 Prozent (+0,8) der Einzug in den Landtag. Die Freien Wähler verzeichnen den Angaben nach ebenfalls leichte Zuwächse. Für sie würden 8,1 Prozent (+0,8) der Wähler stimmen.

Die AfD dagegen verliert der Umfrage zufolge an Boden und käme nun auf 13,5 Prozent (-1,7), hieß es. Die SPD fällt demnach mit 11,8 Prozent (-0,7) auf einen neuen Tiefstand in diesem Jahr.