Die Bundesregierung plant offenbar eine neue Verordnung. Konkret geht es dabei um einen Gassi-Zwang für Hunde und deren Halter. In einem Entwurf des Bundeslandwirtschaftsministeriums heißt es: "Einem Hund ist mindestens zweimal täglich für insgesamt mindestens eine Stunde Auslauf im Freien außerhalb eines Zwingers zu gewähren." 

Darüber berichtet die Rheinische Post. Der Entwurf sieht demnach vor, dass Hunde künftig nicht mehr den kompletten Tag zu Hause verbringen dürfen. "Mehrmals täglich" soll eine Betreuungsperson verpflichtet werden, sich um den Hund zu kümmern - beispielsweise, in dem er oder sie mit dem Tier an die frische Luft geht. 

Gassi-Gebot für Hundehalter geplant 

Hintergrund der Neuregelung der Verordnung sind laut Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums "neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Bedürfnisse von Hunden".

Hundegeschirr zum Gassigehen bei Amazon

Außerdem sieht der Verordnungsentwurf vor, dass es neue Vorschriften für Hunde-Züchter geben soll. Zum Beispiel sollen nur noch höchstens drei Hündinnen mit Welpen gleichzeitig betreut werden dürfen. Auch Tiertransporte sollen neu geregelt werden. Die Transportfahrten sollen in Zukunft maximal viereinhalb Stunden dauern dürfen, sofern die Tiere während der Fahrt Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius ausgesetzt sind. 

Zuletzt sorgte ein Tiertransport in Oberfranken für Aufregung. Die Verkehrspolizei stoppte die Fahrt und mehrere Hundewelpen wurden entdeckt. Als sich die kleinen Hunde im Tierheim befanden, meldete sich ein Mann per Telefon: Seine Bitte sorgte bei den Tierheim-Verantwortlichen für Entsetzen. 

tu

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.