Laden...
Berlin
Verbraucher

Fleisch-Steuer: 40 Cent mehr pro Kilo? Butter, Milch und Eier-Preise könnten steigen

Nach dem Lebensmittelgipfel in Berlin hat ein "Kompetenznetzwerk" einen Entwurf erarbeitet. Die Produktpreise von Fleisch, Eier, Milch & Co. könnten bald ansteigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fleisch könnte schon bald teurer werden. Foto: Oliver Berg/dpa
Fleisch könnte schon bald teurer werden. Foto: Oliver Berg/dpa

Werden Fleisch, Milch, Eier und Butter bald teurer? Schon bald könnten die Preise für diese Produkte ansteigen. Das sieht jedenfalls eine mögliche Zusatzsteuer vor, die verschiedene Berater der Bundesregierung empfohlen haben. Grundlage dessen, soll der Umbau der Tierhaltung inklusive einer Verbrauchssteuer sein. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung.

Fleisch, Eier, Butter: Steigen die Preise im Supermarkt?

Das "Kompetenznetzwerk Tierhaltung" hat den Entwurf erarbeitet. Demnach könnte der Fleischpreis je Kilogramm um 40 Cent steigen. Die Änderung würde auch andere tierische Produkte betreffen: Die Preise für Milch, Milchprodukte allgemein und Eier könnten um zwei Cent, der Preis für Käse, Butter oder Milchpulver gar um 15 Cent pro Kilogramm ansteigen.

Die staatlichen Mehreinnahmen sollen dem Konzept zufolge genutzt werden, um Bauern Ausgleichszahlungen für bessere Tierhaltungen zu gewährleisten. Insbesondere den Umbau von Ställen betrifft das.

Geplant ist, dass bis zum Jahr 2040 alle Tiere in Deutschland in Ställen leben, die deutlich mehr Platz bieten und "möglichst Kontakt zum Außenklima" haben sollen. Insbesondere Schweine und Hühner sollen davon profitieren.

Verwandte Artikel