Passau
Fehlende Fahrerlaubnis

Mann fährt ohne Führerschein Auto - seit 1996

Nicht allzu häufig kontrolliert worden sein dürfte in den Vergangenheit ein 70-jähriger Autofahrer in Niederbayern: Nachdem er nun gestoppt worden ist, stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein hat - und das seit 23 Jahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 70-Jähriger in Niederbayern ist nach Angaben der Polizei wohl 23 Jahre lang ohne Führerschein gefahren.  Symbolbild: Wolfram Kastl/dpa
Ein 70-Jähriger in Niederbayern ist nach Angaben der Polizei wohl 23 Jahre lang ohne Führerschein gefahren. Symbolbild: Wolfram Kastl/dpa

Seit 1996 ohne Fahrerlaubnis: Ein Mann aus Niederbayern ist nach Angaben der Polizei vermutlich 23 Jahre lang ohne Führerschein gefahren. Polizisten hatten den 70-Jährigen mit seinem Auto in Passau kontrolliert. Weil er laut Anklage der Staatsanwaltschaft 101-mal ohne gültige Fahrerlaubnis mit einem Auto gefahren ist, stand ein 40-jähriger Kfz-Mechaniker in Unterfranken vor Gericht.

Seit 1996 ohne Führerschein unterwegs: Keinen neuen Schein beantragt

Der Mann habe angegeben, seinen Führerschein zu Hause vergessen zu haben, teilte die Polizei am Samstag mit. Als er ihn auch später nicht vorlegte, wurde der zuständige Beamte misstrauisch. Bei seinen Ermittlungen stellte er fest: Dem Rentner wurde bereits 1996 die Fahrerlaubnis entzogen. Seitdem hatte er keinen neuen Schein beantragt.

Hintergrund der Umfrage: Wie sollte das Verhältnis von Arbeit und Freizeit sein? In einer bundesweiten Umfrage unter Arbeitnehmern zeigt sich ein klarer Trend.

"Wir gehen davon aus, dass er in dieser Zeit regelmäßig gefahren ist", sagte ein Polizeisprecher. Der Mann habe sich dazu nicht geäußert. Die Staatsanwaltschaft entscheidet nun, welche Strafe den Mann erwartet.