Gleich drei Oscars könnten bei der diesjährigen Verleihung an deutsche Filmschaffende gehen. Die Tragikomödie "Toni Erdmann" von Regisseurin Maren Ade wurde am Dienstag in der Kategorie für den sogenannten Auslands-Oscar nominiert.

Auch der deutsche Komponist und Pianist Volker Bertelmann, bekannt unter dem Künstlernamen Hauschka, hat Oscar-Chancen für den Soundtrack zum Film "Lion". Außerdem geht Marcel Mettelsiefen in der Sparte "Kurz-Dokumentarfilm" ins Oscar-Rennen. Für sein Werk "Watani: My Homeland" begleitete er eine syrische Familie nach Deutschland. Die Oscars werden Ende Februar in Hollywood verliehen.

In der Kategorie "nicht-englischsprachiger Film" sind neben "Toni Erdmann" vier weitere Werke nominiert: "Ein Mann namens Ove" (Schweden), "Tanna" (Australien), "The Salesman" (Iran) und "Unter dem Sand" (Dänemark) - eine deutsch-dänische Koproduktion, die in der Zeit des Zweiten Weltkriegs spielt.

Der letzte deutsche Film, der offiziell für den Auslands-Oscar nominiert wurde, war 2010 "Das weiße Band" von Michael Haneke. 2007 holte der Stasi-Film "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck die Trophäe nach Deutschland.

"Toni Erdmann" erzählt von einer ehrgeizigen Unternehmensberaterin (Sandra Hüller) und ihrem Alt-68er-Vater (Peter Simonischek), der seine Tochter mit Witz und Liebe aus deren festgefahrener Lebensbahn holen möchte.
Beim Europäischen Filmpreis räumte der Film Anfang Dezember fünf Trophäen ab, wenig später holte er eine Golde-Globe-Nominierung. Bei der Globe-Verleihung Anfang Januar wurden Maren Ades Hoffnungen aber enttäuscht. Der Preis ging an den französischen Film "Elle" von Regisseur Paul Verhoeven.


14 Nominierungen für "La La Land"

Mit sensationellen 14 Nominierungen geht das Musical "La La Land" als großer Favorit ins Oscar-Rennen. So viele Nominierungen hatten bislang nur das Drama "Titanic" aus dem Jahr 1997 und der Klassiker "Alles über Eva" aus dem Jahr 1950 bekommen. Das gab die Oscar-Akademie am Dienstag bekannt.

In der Kategorie für den besten Film sind neben "La La Land" weitere acht Werke im Rennen, darunter die Dramen "Fences" und "Moonlight". Auch "Lion", "Manchester by the Sea" und "Arrival" können sich über mehrere Nominierungen in verschiedenen Sparten freuen.

"La La Land" wurde unter anderem für das Drehbuch, den Schnitt, den Soundtrack und den besten Song nominiert. Außerdem gab es Nominierungen für die Hauptdarsteller Ryan Gosling und Emma Stone sowie für Regisseur Damien Chazelle. Das nostalgische Werk erzählt von zwei Träumern im heutigen Los Angeles, einem Jazzpianisten und einer jungen Schauspielerin.

Die Oscar-Trophäen werden am 26. Februar in Hollywood zum 89. Mal vergeben.