Es ist ein heißer Dienstag im Tablet-Markt geworden: Nokia stieg in das boomende Geschäft ein, Microsoft brachte die neue Generation seiner Marke Surface auf den Markt. Nach der Vorlage der Herausforderer richtete sich die Aufmerksamkeit auf den Marktführer Apple, von dem am Abend europäischer Zeit neue iPad-Modelle erwartet wurden. Laut Medienberichten spendiert Apple dem kleineren iPad mini einen schärferen Bildschirm und rüstet das größere Modell unter anderem mit einem leistungsstärkeren Chip auf.

Zunächst hatten am Dienstag aber die verbündeten Apple-Rivalen Nokia und Microsoft die Bühne. Der einstige Handy-Weltmarktführer aus Finnland stellte dreieinhalb Jahre nach dem Start der ersten iPad-Generation sein erstes Tablet vor. Das Gerät mit der Bezeichnung Lumia 2520 läuft mit dem aufgefrischten Betriebssystem Windows RT 8.1 von Microsoft.