Wellington
Klamottenverbot

"No Pyjamas please!": Neuseeländisches Kino macht Kleidervorschriften

Dass sich ihre Gäste wohlfühlen - das ist sicherlich allen Kinos wichtig. Für eines in Neuseeland hat das allerdings seine Grenze: Im Schlafanzug sollte man hier nicht kommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Über die Facebookseite machte das "Hawera Cinema" auf die neue Kleidungsordnung aufmerksam.  Foto: Screenshot Facebook
Über die Facebookseite machte das "Hawera Cinema" auf die neue Kleidungsordnung aufmerksam. Foto: Screenshot Facebook

Gemütlich ja, aber bitte nicht zu sehr: Ein Kleinstadt-Kino in Neuseeland verbietet seinen Gästen, Pyjamas während Filmvorführungen zu tragen - und hat damit auch international für Aufmerksamkeit gesorgt. "Bitte keine Pyjamas, Onesies (Einteiler, d. Red.), Morgenmäntel oder dreckige Gummistiefel - egal, wie süß sie sind", hatte das Kino Hawera Cinemas auf seiner Facebook-Seite geschrieben.


Menschen mit Pyjamas in Öffentlichkeit


Ein solcher Kleidungsstil entspreche nicht der Atmosphäre ihres Kinos im ländlich gelegenen Hawera auf der neuseeländischen Nordinsel, sagte Managerin Kirsty Bourke der lokalen Nachrichtenseite "Stuff" am Dienstag. Es komme immer häufiger vor, das Menschen Pyjamas an öffentlichen Orten trügen.

Stolz listet das Kino auf Facebook internationale Medien auf, die über ihre neuen Regeln geschrieben haben, darunter Blätter aus Großbritannien, Frankreich und Portugal. Doch Kritik bleibt nicht aus: "Wow. Ich wusste nicht, dass ihr die "Mode-Polizei" seid", schrieb eine Facebook-Nutzerin in der Kommentarspalte. Die meisten Reaktionen seien aber positiv, sagte Bourke.