Bei der Rakete habe es sich um eine Falcon 9 mit drei Triebwerken gehandelt, teilte SpaceX demnach mit. Diese habe sich während des Fluges selbst zerstört, nachdem die Systeme eine Unregelmäßigkeit festgestellt hätten.

Falcon-Raketen versorgen im Auftrag der US-Behörde NASA die internationale Raumstation ISS. SpaceX-Chef Elon Musk twitterte nach dem Vorfall: «Raketen sind kompliziert».