Die Pflanze komme in freier Natur nur noch in schwer zugänglichen Bergschluchten auf zwei Inseln der Seychellen vor. Außerdem habe sie den schwersten Pflanzensamen der Welt: Eine solche «Coco de Mer» könne mehr als 20 Kilo wiegen und einen Umfang von einem Meter haben.

Im Mai 2010 war der siebeneinhalb Kilogramm schwere Brocken als Geschenk der Republik Seychellen in Berlin angekommen - Die Nüsse dürfen nur mit speziellem Zertifikat ausgeführt werden. Inzwischen ist ein voll entwickelter Wedel zu sehen, ein zweiter bildet sich. Keimung und Wachstum der Seychellenpalme (Lodoicea maldivica) dauern nach Angaben des Gartens extrem lange. Die erste Blüte sei erst nach 25 bis 50 Jahren zu erwarten. Die Reifung der Frucht, auch Seychellennuss genannt, dauere etwa sieben Jahre.