«Je nach Übergewicht gibt es im Körper mehr Entzündungen. Und Entzündungen bewirken die stärkere Bildung des Proteins Rankl», sagte Professor Georg Schett von der Universitätsklinik Erlangen, am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Rankl wiederum führe dazu, dass der Körper nicht mehr so stark auf Insulin reagiere - ein Merkmal von Altersdiabetes (Diabetes mellitus Typ 2). Das Deutsche Zentrum für Diabetes-Forschung (DZD) ist allerdings skeptisch.

Die Forscher um Schett hatten 20 Jahre lange regelmäßig 1000 gesunde Einwohner der Stadt Bruneck/Südtirol untersucht und dabei auch den Spiegel des Eiweißes Rankl überprüft. «Bei der Untersuchung zeigte sich, dass Menschen mit hohem Rankl-Spiegel, unabhängig von Geschlecht und Alter, ein deutlich erhöhtes Risiko aufwiesen, Diabetes mellitus Typ 2 zu entwickeln», erläuterte der Erlanger Mediziner.