Demnach zeigen mittlerweile 28 Prozent aller Bäume sogenannte deutliche Kronenverlichtungen der Schadstufen 2 bis 4. Das ist ein Anstieg um fünf Prozentpunkte verglichen mit 2010.

Besonders deutlich hätten die Schäden an Buchen zugenommen. 57 Prozent der Buchen seien deutlich geschädigt, heißt es in der Erhebung. Gegenüber dem Vorjahr sei dies eine Zunahme von 24 Prozentpunkten.

Gebessert habe sich der Zustand der Eichen. Der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen sank um zehn Punkte auf nunmehr 41 Prozent, berichtete die Zeitung.

Bei der Kiefer hätten 13 Prozent der Bestände starke Auslichtungen, bei der Fichte 27 Prozent. 37 Prozent der Bäume in Deutschlands Wäldern hätten keine Schäden.