Darmstadt

Neu entdeckte Käferart tarnt sich als Ameisenhintern

Forscher der Technischen Universität Darmstadt haben eine neue Käferart beschrieben, die auf Ameisengesäßen reist. Nymphister kronaueri wurde auf dem Rücken von Treiberameisen in Costa Rica gefunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neu entdeckter Käfer
Nutzt einen Ameisten-Po als Tarnung und Reisegefährt: Die neu entdeckte Käferart «Nymphister kronaueri». Foto: TU Darmstadt

Das berichten die Wissenschaftler um Christoph von Beeren im Fachjournal «BMC Zoology». Erst bei genauem Hinsehen sei zu erkennen gewesen, dass manche Ameisenhüften von kleinen Käfern umklammert wurden - wegen der großen Ähnlichkeit von Nymphister kronaueri mit dem Hinterteil seines Wirts.

Der so vor Feinden bestens geschützte Käfer ist ein sogenannter Kleptoparasit: Er lebt von dem, was die räuberischen Ameisen an Futter heranschleppen.