Der Termin findet hinter verschlossenen Türen statt. Staatsanwalt Gerrie Nel hatte bereits in der vergangenen Woche seine Argumente eingereicht.

Mit Spannung werden am 7. und 8. August die abschließenden Plädoyers erwartet. Nel will die Richterin davon überzeugen, dass Pistorius seine Freundin Reeva Steenkamp in der Nacht zum Valentinstag 2013 vorsätzlich durch eine geschlossene Badezimmertür erschossen hat. Roux vertritt hingegen Pistorius' Version, wonach er in der Toilette einen Einbrecher vermutete und in Panik handelte.

Seit März gab es 39 Prozesstage, in denen 36 Zeugen angehört wurden. Die Beweisaufnahme wurde Anfang Juli abgeschlossen. Wenn der beinamputierte Sprinter des vorsätzlichen Mordes für schuldig befunden wird, droht ihm eine lebenslange Haftstrafe. Das Urteil wird für Ende August erwartet.