Im französischen Überseegebiet La Réunion hat der Wirbelsturm «Batsirai» in der Nacht auf Donnerstag zu Verletzungen und Stromausfällen geführt. Zwölf Menschen hätten Schäden davon getragen, die meisten durch Kohlenmonoxid-Vergiftungen, teilte die örtliche Präfektur am Donnerstag mit.

Bereits seit dem Vorabend sind die Menschen auf der Insel im Indischen Ozean aufgerufen, ihre Häuser auf keinen Fall zu verlassen. Etwa 30.000 Menschen waren der Präfektur zufolge ohne Strom, ebenso viele ohne Wasser. Auch bei Internet und Telefon gab es demnach Ausfälle.

Wegen des Zyklons gilt auf La Réunion die Warnstufe Rot. Auch am ganzen Donnerstag sollen die Menschen wegen der Gefahr zu Hause bleiben. Auf die Insel kämen mit dem Wirbelsturm starke Regenfälle, Winde und Seegang zu.