Sie starb nach seinen Angaben an einer Rauchvergiftung. Bangkoker Medien hatten zuvor berichtet, die Frau sei aus ihrem Zimmer im 6. Stock in den Swimmingpool des Grand Mercure Park Avenue Hotel gesprungen.

Auch bei den verletzten Hotelgästen handelte es sich nach Polizeiangaben um Russen. Sie erlitten alle Rauchvergiftungen, weil sich der Rauch vom Brandherd in einem Konferenzraum im 5. Stock in Windeseile über mehrere Etagen verbreitete. Die Unglücksursache war am Freitag noch unklar. «Sollte das Feuer durch menschliches Versagen entstanden sein, werden wir gegen die Hotelbesitzer ermitteln», sagte der Polizeisprecher.