Er wurde nun erneut zu lebenslanger Haft mit Sicherungsverwahrung verurteilt. Dies ist die Höchststrafe in Deutschland. Die Richter in Sachsen-Anhalt sprachen ihn wegen des Todes der Schweizerin der Körperverletzung mit Todesfolge schuldig. Zudem wurde das frühere Urteil wegen Mordes an einer Rentnerin und einem Arzt in Mansfeld im Südharz angerechnet, wobei eine besondere Schwere der Schuld festgestellt wurde.

«Es ist ein seltenes Verfahren, weil beide zum gleichen Ergebnis kommen», sagte der Vorsitzende Richter. Die Staatsanwaltschaft hatte für den Angeklagten wegen Mordes die Höchststrafe gefordert, die Verteidigung auf Körperverletzung mit Todesfolge plädiert. «Es bleibt einiges offen», sagte der Richter in der Urteilsbegründung.