Das Dach sei eingestürzt und die Waren komplett verbrannt, sagte ein Sprecher der Polizei. Am späten Donnerstagabend waren der Feuerwehr starker Rauch und Flammen aus dem Gebäude gemeldet worden. Der Rettungsdienst versorgte vor Ort eine Angestellte des Geschäfts mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Die Einsatzkräfte baten Anwohner wegen der starken Rauchentwicklung, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auch am frühen Morgen waren die Löscharbeiten noch nicht abgeschlossen. Die Brandursache ist noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:201016-99-964843/2