Betroffen waren unter anderem die Gotthardstrecke zwischen Lugano (Kanton Tessin) und der norditalienischen Metropole Mailand sowie Verbindungen in der Ostschweiz, im Urnerland und im Berner Oberland. Der Autotransport auf dem Schienenweg am Furka-Pass zwischen Andermatt und Sedrun wurde bis auf weiteres eingestellt.

Der berühmte Glacier Express durch die Alpen zwischen Visp und Chur musste über Bern und Zürich umgeleitet werden. Der Wintereinbruch legte auch den Schienenverkehr zum Bahnhof Jungfraujoch lahm, der höchsten Eisenbahnstation Europas.