«Der Gast hat die Schlange gefunden und die Rezeption verständigt», sagte Hoteldirektor Frank Stenner am Mittwoch und bestätigte einen Bericht der «Bild»-Zeitung über den Vorfall. Die alarmierte Feuerwehr habe die 1,20 Meter lange Würgeschlange eingefangen.

Reptilien-Fachmann Ferdinand Szatny, der das eigentlich in Südamerika beheimatete Tier abholte, sagte: «Es ist sehr abgemagert und hat bestimmt einen Monat nichts gegessen.» Er schloss nicht aus, dass das Tier seit Wochen in dem Hotel war. «Eine Schlange kann sich sehr gut verstecken.»